22 + 22 + 12


Was haben diese Zahlen zu bedeuten?:
Heute vor 22 Jahren habe ich meinen Schatz kennengelernt. Ich möchte keinen einzigen Tag von den 22 Jahren missen. Jeder einzelne Tag war schön mit dir und ich hoffe, dass wir noch ganz viel schöne Tage zusammen haben werden. Ich hab dich lieb!

Heute vor 12 Jahren wurden wir Eigentümer des Elbe-Penthouse. Nach 12 Jahren sagen wir immer noch, dass es eine gute Entscheidung war, in die kleine Stadt an der Elbe zu ziehen. Wir haben hier viele neue Freunde gefunden und fühlen uns sauwohl! Wir haben den Schritt nie bereut.

Da fehlt jetzt noch einmal 22! Tja, der Anlass ist ein trauriger: Heute vor 22 Jahren kam Diana, Princess of Wales, die Königin der Herzen, bei einem Autounfall in Paris ums Leben. Sie galt einst als die berühmteste und meistfotografierte Frau der Welt. Wer weiß, was aus ihr geworden wäre, wäre sie heute noch am Leben. Ich glaube nicht, dass sie noch mit Dodi Al-Fayed, ihrem damaligen Lebenspartner, zusammen wäre.

„Mein Schiff 6“ – Adria mit Dubrovnik und Korfu – Teil 2

9. August 2919 – 2. Seetag und Geburtstag

Seetage sind reine Entspannungstage, es sei denn, man findet es langweilig, dass rundherum nur Wasser ist. Das Adriatische Meer ist allerdings wie ein großes Binnenmeer. An einer Seite sieht man fast immer Land, auch wenn das oftmals im Dunst nur zu erahnen ist. An diesem Tag geht es parralel zur Küste nach Slowenien, zur Hafenstadt Koper. Weiterlesen

„Mein Schiff 6“ – Adria mit Dubrovnik und Korfu – Teil 1


Das dauert ja immer seine Zeit von der Buchung bis zum Antritt der Reise. Wir haben schließlich unsere Ansprüche bezüglich der Kabinenkategorie. Man kennt das: Wer zu spät kommt …, in diesem Fall eher „Frühes Erscheinen sichert gute Plätze“. Am 18. Oktober vorigen Jahres haben wir diese, unsere 7. Kreuzfahrt, gebucht.

Drei notwendige Kriterien für diese Reise waren absolut vorrangig:
Bernds Geburtstag im Urlaub
Nicht wieder in den Norden
Eine Kabine auf Deck 10
Dass dann zufällig bei der Buchung auch noch eine einzige Juniorsuite frei war, betrachten wir einfach mal als Bonus

So hatten wir keine Wahl als im Hochsommer mal in den Süden zu reisen. Darüber im Verlauf dieses Berichtes mehr. Weiterlesen

Es ist schlimm

Man verlässt in den frühen Morgenstunden das Schiff, wird in kurzer Zeit zurück nach Hause katapultiert – und dann steht man da und muss überlegen: Was wollen wir essen? Auf einem Schiff der Mein-Schiff-Flotte gibt es den ganzen Tag, und auch in der Nacht, immer irgendwo irgendwas zu essen. Pizza, Tapas, Döner, Burger, ein 5-Gänge-Menü – es findet sich immer was, worauf man Appetit hat. Weiterlesen

Capt. Duck is home


Und wir sind auch wieder da. Der Urlaub wird heute Abend da enden, wo er vor 2 Wochen begonnen hat, bei unserem Stammgriechen. Zusammen mit Freunden, die inzwischen auch Urlaub hatten, werden wir ganz bestimmt anregende Gespräche führen.

Capt. Duck hatten wir als Blinden Passagier im Gepäck. Natürlich haben wir ihn an Bord ordnungsgemäß ausgelöst. Aber für unseren Heimflug war er nicht vorgesehen. Hat aber alles geklappt.

In den nächsten Tagen heißt es nun für mich, ganz viele Fotos zu sichten und zum Teil ein wenig zu bearbeiten und den Reisebericht zu schreiben. Das wird einige Zeit in Anspruch nehmen. Bitte übt euch in Geduld.