Archiv der Kategorie: persönlich

Weihnachtsgefühle?

Gerade gestern war doch noch Sommer und heute soll ich Weihnachtsgefühle haben? Das passt irgendwie nicht so ganz zusammen, auch wenn es plötzlich doch kalt geworden ist. Auf dem Weg zum Wochenmarkt standen viele Autos entlang der Straße, deren Frontscheiben eine dicke Schicht raureif angesetzt hatten. Mit dem Scheibenwischer allein wäre das nicht getan, die Besitzer hätten kräftig kratzen müssen. Weiterlesen

4 Jahre!


Heute vor 4 Jahren haben wir geheiratet. OK, da konnte man noch gar nicht heiraten, 2014 konnte man sich nur „verpartnern“, ein Ausdruck, welchen ich immer gehasst habe. Vermutlich geht der auf irgendwelche konservative Kreise in der Regierung zurück, die die „Verpartnerung“ wohl oder übel einführen musste, vermutlich eher übel. Man konnte sich wohl nicht mehr dagegen wehren, dass Schwulen und Lesben irgendeine Form des legalisierten Zusammenlebens zu gestatten. Weiterlesen

Stunde der Wahrheit

Die Stunde der Wahrheit ist dann, wenn man am Morgen nach der Rückkehr aus dem Urlaub auf die Waage tritt. Aufgrund vorheriger Erfahrungen hatte ich für mich selbst eine Schätzung abgegeben. Die wurde fast erfüllt: 4,7 kg habe ich mehr auf den Rippen, wohl eher auf den Hüften. Exakt 88 kg zeigte die Waage heute morgen an. Weiterlesen

Endspurt

Heute in einer Woche geht es wieder hinaus auf’s Meer. Langsam überlegen wir schon, was eventuell noch gewaschen werden muss, was ziehen wir noch an, Lebensmittelvorräte werden geprüft und ggf. vorsichtig ergänzt damit wir auch nichts vernichten müssen. Es ist ja nicht so, dass wir bis zum letzten Tag zu Hause sind. Zwei Muiscalaufführungen stehen zum Urlaubsbeginn an, davon eine mit einer Auswärtsübernachtung. Kofferpacken beginnt bei uns am kommenden Samstag.

Aber was kommt in den Koffer? Brauchen wir noch was? Vielleicht sollten wir unser Outfit noch im Partnerlook ergänzen.

Anstrengend

Ich könnte jetzt schlafen gehen (18:20 Uhr):
morgens 1.500 m geschwommen
mittags knapp 1.5 Stunden mit dem Wagen nach Lübeck gefahren
in Lübeck ca. 1.5 Stunden mit Mutter „unterhalten“
anschließen knapp 1.5 Stunden mit dem Wagen nach Hause gefahren

Jetzt brennen mir die Augen, ich müde, ich bin kaputt. Wenn mein Mann gleich nach Hause kommt wird gegessen. Spätestens um 20:30 Uhr werde ich ins Bett gehen und noch eine Weile lesen – bis ich merke, dass ich gar nicht mehr weiß, was ich da gerade lese, was spätestens nach 1 Stunde der Fall sein wird.

Ich will aber schwimmen und ich will 1 x in der Woche meine 94-jährige Mutter besuchen. Also muss ich da durch. Aber heute in 6 Wochen gehen wir an Bord von „Mein Schiff 5“!

Der Kleiderschrank …

… platzt aus allen Nähten. 2 Meter Schrank für 2 Personen ist ja auch nicht viel. Und im Lauf der Zeit sammelt sich so allerhand an. Mann möchte ja auch mal was neues haben. Und die alten Sachen? Geht ja eigentlich kaum was kaputt. Und T- und Poloshirts, die nicht mehr geeignet sind, damit unter Leute zu gehen bzw die Mann nicht mehr so leiden mag, eignen sich noch für zu Hause. Weiterlesen