Archiv der Kategorie: Allgemein

Cabaret im Hansa-Theater


Als ich vor ca. einem Jahr entdeckte, dass das Musical Cabaret in Hamburg im Hansa-Theater aufgeführt werden würde, war mit sofort klar: Da muss ich hin. Erstens ist das altehrwürdige Haus wie gemacht für Cabaret und zweitens: Ich liebe dieses kleine Verzehrtheater, in welchem ich vor vielleicht 50 Jahren mehrmals mit Mama und Oma gewesen bin. Seinerzeit war es ein Varietetheater für Kleinkunst wie Jongleure, Bodenakropatik, Einradakrobatik, Zauberer, Clowns usw. Auch die legendäre Josephine Baker hat dort im Bananenröckchen getanzt, aber wohl eher abends. Man sitzt zu viert nebeinander an Tischen, an denen nachmittags Kaffee und Torten serviert wird. Weiterlesen

Wir werden sehen


Das Coronavirus ist in aller Munde, also hoffentlich nicht wirklich, das wäre fatal. Die Medien berichten täglich über neue Zahlen, wie viele infizierte Menschen es geben soll und wie viele bereits daran gestorben sind. Fluggesellschaften fliegen nicht mehr nach China, Kreuzfahrtschiffen wird das Anlegen in Häfen verboten obwohl an Bord alle gesund und die Schiffe in den letzten Wochen gar nicht in China gewesen sind. Weiterlesen

Dr. Schiwago als Musical


Gestern Nachmittag haben wir uns das Musical Dr. Schiwago im Theater Lüneburg angeschaut, ein Weihnachtswunsch, den mein Schatz mir erfüllt hat. Im Publikum saßen überwiegend ältere Leute. Mit „älter“ will ich ausdrücken, dass die noch älter waren als ich mit meinen fast 70 Lenzen.

Wer Dr. Schiwago hört, denkt wohl zuerst an das Filmepos aus dem Jahr 1965. Der Film, wie auch das Musical, basiert auf dem Roman von Boris Leonidowitsch Pasternak, eine tragische Geschichte. Sie spielt in Russland zur Zeit des 1. Weltkrieges, der Oktoberrevolution und des bürgerkrieges danach. Wie bringt man das auf die Bühne, dramaturgisch und technisch? Weiterlesen

Ernstfall


Am frühen Abend hörte ich ein Martinshorn unten an der Straße, die an der Elbe entlang führt. Das ist nicht ungewöhnlich, in beiden Richtungen ist das die Hauptstrecke für „zum Einsatz“ und für „ins Krankenhaus“. Das Martinshorn klang ein wenig anders als normal und ich schaute aus dem Fenster links von meinem Arbeitstisch. Dort habe ich den Blick auf die Straße an der Elbe entlang, zur Elbe – solange die Bäume und Sträucher noch kein Laub tragen -, und zur Hafenbrücke. Weiterlesen

Das war schnell


Übernacht haben wir die Visa für Indien erhalten, 14 Stunden vom Antrag bis zur Bestätigung. Es ist schon toll, was heute online alles möglich ist. Vor Jahren hätte man die Unterlagen noch im Konsulat vorlegen müssen und dann hätte das bestimmt ein paar Tage gedauert, bis man ein Visum erhalten hätte. Unserem Landang in Mumbai steht nun nichts mehr im Wege.

Nur ein Buchstabe


Ab heute noch 55 Tage bis wir in den Flieger steigen und uns auf den Weg nach Singapore machen. Auf der Reise von Singapore nach Dubai laufen wir mit der „Mein Schiff 6“ u.a. Colombo/Sri Lanka und Mumbai/Indien an. Für beide Häfen benötigen wir ein Visum. Beide Visa können online beantragt werden, die Visa für Colombo haben wir bereits. Aber das war, durch mein Verschulden etwas kompliziert. Weiterlesen