Wir wurden gefunden


Es heißt, dass Katzen sich ihre Dosenöffner selbst aussuchen. Möchte man eine Katze haben und man hat die Auswahl zwischen mehreren, sollte man warten, bis ein von den auf einen zukommt, dann hat man die für sich perfekte Katze gefunden.

Wir hatten diese Möglichkeit nicht. Aus einem Wurf von 4 waren 2 übriggeblieben. Den kleinen getigerten Kater wollten die Nachbarn gern haben, den kleinen schwarzen Kater wollte die Familie gern selbst behalten. Also blieben für uns nur die beiden weißgrundierten Katzen übrig. Wir hatten keine Chance zu prüfen, ob sie uns mögen würden.

Inzwischen haben die Katzen uns gefunden. Elphi scheint sich mehr zu mir hingezogen zu fühlen. Sie ist eh sehr anhänglich und bettelt geradezu ständig um Knuddel- und Streicheleinheiten.

Glinda ist etwas zurückhaltender und weicht meistens aus wenn ich sie streicheln möchte. Bernd hat bei ihr größere Chancen. Sie liegt auch lieber bei Bernd als bei mir.

Wenn sie allerdings merken, dass es was zu futtern gibt, sind wir beide gleich gut. Dann kommen sie angerannt und belagern uns. Bernd und ich bleiben eben die Dosenöffner.

PS
Ich müsste mal die Tastatur entstauben. Aber wie soll das gehen wenn Elphi sie ständig okkupiert.

1 Woche Santorini – Teil 2

24. Juli 2020

Als wir wach waren, öffneten wir die Tür zur Terrasse. Einladend glitzerte in der Morgensonne das Meer und das Wasser im Pool. Aber erstmal duschen, dann ging es in den Pool. Puh, es war recht erfrischend, in der Nacht hatte sich das Wasser abgekühlt. Doch das sollte in den nächsten Tagen unsere Morgenroutine werden: Ein Bad im Pool noch vor dem Frühstück. Weiterlesen

1 Woche Santorini – die Anreise


Nachdem unsere Kreuzfahrt annulliert wurden bzw. gar nicht erst gebucht werden konnten, entschieden wir uns dazu, eine Woche auf Santorini Urlaub zu machen. Wir hatten schön länger die Idee, Santorini mit dem Schiff während einer Kreuzfahrt zu besuchen, aber die Termine passten nicht zu unseren Plänen. Jetzt, da wir eine Woche Zeit hatten die Insel zu erkunden, sind wir ganz glücklich darüber, nicht nur für ein paar Stunden mit tausenden anderen Tagesgästen über Santorini zu spazieren.

Es dauerte mehrere Tage, bis wir ein geeignets Quartier gefunden hatten. Wir hatten es ziemlich am Beginn unserer Suche entdeckt, aber wir suchten weiter und weiter, doch kamen wir immer wieder auf Siete Mare Luxury Suites zurück. Als wir die Flugverbindungen geprüft hatten, buchten wir unsere DeLuxe Loft Suite und die Flüge und freuten uns auf eine Woche Urlaub.

Für die Einreise nach Griechenland muss man spätestens 48 Stunden vor der geplanten Ankunft online einen Fragebogen ausfüllen, z.b. wann man welche Länder besucht hat. Am Tag der Einreise soll man eine Mail mit einem QR-Code und einer Registrierungsnummer bekommen. Wenn man den Ausdruck bei der Einreise nicht vorweisen kann, muss man eine Strafe von 500 Euro bezahlen. Weiterlesen

Unsere neuen Familienmitglieder


Hier sind sie, unsere neuen Familienmitglieder: Glinda (oben) und Elphi (Elphaba). Sie wurden am 14.4.2020 von ihrer Mutter Lotta in Mönchengladbach zur Welt gebracht, Vater unbekannt. Es sind 2 Katzen aus einem Wurf von 5. Ein Kleines ist kurz nach der Geburt gestorben.

Wie jeder weiß, sind wir große Musicalfans. Wir haben die beiden Katzen nach den Hauptdarstellerinnen Glinda und Elphaba des Musicals „Wicked – die Hexen von Oz“ benannt.

Wir freuen uns auf eine interessante Zeit.

Elphi hat bereits ihre ersten Computerkenntnisse gezeigt. Sie wanderte über meine Tastatur und hat einfach das Bild verändert. Katzen!

Zurück von Santorini


Gestern Abend sind wir nach insgesamt 12 Stunden Reisezeit, immer mit Mund-/Nasenschutz, wieder zu Hause angekommen. Die Nachbereitung für meinen Reisebericht wird noch ein paar Tage dauern. Morgen fahren wir schon wieder weg und kommen Montag zurück. Auch über diesen Kurztrip werde ich in der nächsten Woche berichten.

Maritimer Mittwoch


Voriges Jahr im Hafen von Bari. Von der „Mein Schiff 6“ beobachteten wir, wie ein Massengutfrachter den Hafen verließ. Aber immer wird von den Umweltverbänden auf den Kreuzfahrtschiffen rumgehackt! Öl, Getreide, Dünger, Erze, und natürlich Container werden über die Weltmeere geschippert, auch euer Bildschirm, auf dem ihr dieses Foto seht. Was wäre die Welt ohne den Seeverkehr!