Archiv der Kategorie: Blog

Folkeboot Lotte


„Lotte“ ist ein Segelboot, ein Folkeboot. Folkeboot kann man mit Volksboot übersetzen. Und genau das war 1930 der Plan. In Skandinavien wollte man den Wasser- bzw. Segelsport möglichst vielen Menschen nahebringen, und das zu einem geringen Preis. Das erste Folkeboot war 1942 segelklar. So alt ist „Lotte“ noch nicht. Aber immerhin hat sie auch schon 55 Jahre auf dem Kiel und segelt durch die Gewässer der Ostsee. Weiterlesen

In eigener Sache

Gestern habe ich in meinem Zweitblog elbe-penthouse.de einen neuen Beitrag veröffentlicht. Bisher hatte ich immer hier, an dieser Stelle, darauf hingewiesen, wenn es dort drüben was neues zu lesen gibt. Rechts in der Sidebar gibt es eine Rubrik „Aus dem Elbe-Penthouse“. Darunter werden immer die letzten 3 Beiträge in Kurzform angezeigt. Es besteht also eigentlich kein Grund, warum ich extra schreiben soll, etwa „Schaut da mal vorbei, da gibt’s was neues“. Wer also ab und zu mal in die Sidebar schaut, wird das schon feststellen.

Warum ich das nun schreibe?: Anhand der Seitenauswertung kann ich sehen, welche Links angeklickt wurden. Nun, heute morgen ist von hier aus niemand im Elbe-Penthouse gelandet. Wenn ich aber einen Extrabeitrag hier verfasse, sieht das anders aus.

Natürlich ist es so, dass im Elbe-Penthouse nicht viel passiert. Der Inhalt bezieht sich größtenteils auf den Kauf, den Bau und die Ausstattung besagter Wohnung. Aber ab und zu gibt es was, was ich für das andere Blog erwähnenswert finde. Also: Bitte immer mal wieder rechts auf den obersten Link klicken. Manchmal ist da zwar mehrere Wochen Sendepause, aber wenn ihr euch für unsere Wohnung interessiert, schaut da mal nach.

Zurück aus dem Norden

Wir sind wieder da! Koffer sind ausgepackt, die erste Waschmaschine läuft schon. Heute Abend gehen wir essen, wer hat schon Lust, am ersten Tag noch großartig was zu kochen. Und was essen wir morgen? Vielleicht machen wir Pasta mit dem Pastamaker oder wir bestellen eine Pizza.

Wetterechnisch müssen wir uns nicht großartig umstellen. Zum Glück ist die Hitze hier verschwunden und die Temperatur liegt nun leicht über der, welche wir auf unserer Reise hatten. Besser kann es doch gar nicht sein.

Es geht hier im Blog nun weiter wie gewöhnlich. Wenn ich meine, dass ich was zu sagen habe, werde ich es hier veröffentlichen. Für den Reisebericht müsst ihr euch noch etwas gedulden. Es müssen ja noch ganz viele Fotos gesichtet werden. Aber das wird schon noch.

Vorerst bedanken wir uns ganz herzlich für eure guten Reisewünsche. Das hat geholfen. Die Reise war phantastisch.

EU-Leistungsschutzrecht

Am 20.Juni sollen die EU-Abgeordneten über eine Urheberrechtsreform entscheiden. Diese Reform hat weitreichende Einflüsse auf die Informationsfreiheit im Internet. Über was genau da entschieden werden soll und wie sich das auswirken wird, sollte es zu einer „positiven“ Entscheidung kommen, kann man hier nachlesen.

Und bitte, liebe Bloggerinnen und Blogger, nehmt euch die Zeit und schaut euch den Schwachsinn mal an, den die EU da verzapfen will. Und nehmt euch 2 weitere Minuten und klickt auf den Link „eine Email schreiben“ am Ende des Artikels, gebt eure Daten ein und unterschreibt den vorbereiteten Text. Ich habe das gemacht.

Auch alle interessierten Nutzer des Internets sollten sich den oben verlinkten Artikel mal durchlesen und anschließend die Email schicken. Das ist wichtig Leute!

Suchbegriffe

Selten werden mir in der Statistik Suchbegriffe angezeigt. Ich hatte mal gelesen, dass man ein Abkommen mit Googleirgendwas schließen muss damit das geschieht. Aber nee, lass man Herr Google. Sie sind eh schon eine Datenkrake, das muss ich nicht auch noch bewusst unterstützen. Weiterlesen

DSGVO

Ist mein Blog gewappnet? Ich hoffe. In den letzten Tagen habe ich ein Impressum und die Datenschutzerklärung eingefügt sowie für eine „sichere Verbindung“ gesorgt. Mehr kann ich im Moment nicht tun.

Es gibt ja einige Blogger, denen der Aufwand zuviel ist und sich deshalb aus Sicherheitsgründen aus der Bloggerwelt verabschiedet haben. Dabei war das alles gar nicht so schwierig. Klar, die einschlägigen Seiten, die einen Datenschutz- und Impressumgenerator anbieten, übernehmen natürlich keine Haftung. Man weiß ja auch nie, auf welche krassen Auslegungen Abmahnbüros so kommen.

Die, die wir weitermachen, haben jetzt alle nach bestem Wissen und Gewissen gehandelt. Ich hoffe auch auf die Solidarität der Blogger, dass wir in unseren Blogs über neue Erkenntnisse und Hinweise berichten.

In diesem Sinn: Let’s go on!

Wichtige Bastelarbeiten

Jeder Webseitenbetreiber hat sicher davon schon gehört, dass ab dem 25. Mai 2018 ein neues Datenschutzgesetz gültig ist. Man muss also was tun, auch Blogger müssen das, um einer eventuellen Abmahnung zu entgehen. Auch hier bei queergedacht.de, ebenso wie im elbepenthouse.de, sind also ein paar Änderungen und Ergänzungen notwendig. Das Erscheinungsbild wird sich also etwas ändern, notgedrungen. Ich sehe nämlich nicht ein, dass ich meine Blogeinträge von 16 Jahren, inklusive mühsam zusammengetragener und eingefügter Bilder, ins Nirwana schicke. Im Vergleich mit vielleicht in paar Stunden Arbeit und Überlegungen kommen in 16 Jahren nämlich ganz schön viele Stunden zusammen. Und das soll ich alles vergessen? Nö!

Nach und nach werde ich die notwendigen Dinge einfügen und ggf. noch anpassen. Noch ist ja ein wenig Zeit dazu.