Archiv des Autors: Hans-Georg Kloetzen

Auftanken


Das war ein Hauch vom Sommer: Die Sonne schien durch die Fenster unseres Arbeitszimmers und ich konnte nicht anders, ich musste Sonne tanken, d.h. Fenster auf und den Stuhl zum Fenster gedreht, zurückgelehnt und …. – das war so schön!

Für die Füße auf dem Fensterrahmen war das nicht gerade bequem, aber es war dann doch auszuhalten. Und wenn irgendwelche Nachbarn meinten, dass das nicht wirklich toll ist, was der Kerl da oben im Penthouse macht – mir doch egal. Sei du selbst …

Leider kommt die Sonne noch nicht zu unserer Terrasse rum. Aber im Februar wird es soweit sein, dann kann ich da sitzen und tanken.

micdotravel – ein Kreuzfahrtblog

Michael und Udo lieben das Meer und das Reisen, sie haben ihre Liebe zum Reisen auf dem Meer entdeckt, also zu Kreuzfahrten. Das noch ziemlich neue Blog „micdotravel“ wartet darauf, mit Informationen und Berichten gefüllt zu werden.

Die Erfahrungen ihrer Kreuzfahrt von Mallorca nach New York kann man bereits nachlesen. Im März sind wir zufällig auf der gleichen Reise, nämlich von Singapore nach Dubai. Es wird interessant sein, wie wir die Reise wahrnehmen werden.

Das Kreuzfahrtblog von Michael und Udo ist ab sofort in meinem Blog in der Rubrik „Lifestyle“ verlinkt.

Das Weihnachtsgeschenk


Die Frage, was ich zu Weihnachten bekommen habe, kann ich so beantworten: Einen Bauch. Nun ja, nicht unbedingt zu Weihnachten, der Bauch hat sich schon weit vor Weihnachten gebildet. Es ging wohl schon los im letzten Sommer. Ich möchte lieber nicht erwähnen, mit wieviel zusätzlichem Gewicht ich das Schiff verlassen hatte. Die Schwimmsaison war dann auch schon nahezu vorbei. Also warum sollte ich noch Rücksicht nehmen?! Man soll ja essen, was einem schmeckt. Weiterlesen

Kein großer Jahresrückblick

Ich bin dankbar, dass mein Schatz und ich wieder ein tolles Jahr hatten. Das persönliche Highlight war wieder eine Kreuzfahrt, in diesem Jahr in der Adria. Und ich schäme mich nicht, 2 Wochen auf einem Kreuzfahrtschiff unterwegs gewesen zu sein und die An- und Abreise auch noch per Flugzeug gemacht zu haben. Man muss ja heutzutage ja schon vorsichtig mit seinen Äußerungen sein um keinen Shitstorm zu verursachen. Und wenn? Uns ist das egal. Weiterlesen

Andersrum


Dass mein Schatz und ich „andersrum“ sind, jedenfalls nach der landläufigen Meinung konservativer Menschen, ist bekannt. Und wir scheren uns auch nicht darum, wie andere Menschen über uns denken und was sie hinter unserem Rücken über uns reden. Aber das meine ich jetzt gerade nicht mit der Überschrift. Weiterlesen