Archiv des Autors: Hans-Georg Kloetzen

Wir sind wech

w – e – c – h, wech, auf und davon, up up and away, Leinen los!

Den wohlverdienten Urlaub haben wir gestern Abend bei Nicole, der Chefin von Dimis Taverne eingeläutet. 81,6 kg? Pft, davon ist wohl nicht viel übrig. Egal, man lebt nur einmal!

Heute um 9 Uhr kommt unser Shuttle, der uns zum Airport Helmut Schmidt bringt. OK, wir hoffen, dass der Shuttle kommt.

Die Reiseroute ist in der Tat eine Kreuzfahrt im wahrsten Sinn des Wortes: Kreuz und Quer durch die Adria, und das gleich 3 x in 2 Wochen. Ich habe heute noch nicht alle Häfen, geschweige denn die Reihenfolge, verinnerlicht. Weiterlesen

Runtergedimmt


Gestern Abend wurde mir irgendwann bewusst, dass ich mich seit gestern Nachmittg im Dimmmodus befinde, ich dimme mich ganz langsam runter, ich dimme mich in den Urlaubsmodus. Ich habe eine dezente LMAA-Stimmung bekommen, es gibt Sachen, die interessieren mich kaum noch bis gar nicht mehr. Weiterlesen

Reisefieber?

Gestern Abend hatte ich große Probleme einschlafen zu können. Linke Seite, rechte Seite, Bauchlage, ankuscheln, Bein unter der Decke raus – absolut nichts hat geholfen. Ähnliches geschah später in der Nacht, wohl eher am frühen Morgen. Ich wühlte im Bett herum, ich konnte nicht wieder einschlafen. Selbst meine Entspannungsübungen sorgten nicht dafür, dass ich nochmal Schlaf finden konnte.

Alle möglichen und unmöglichen Gedanken zuckten in meinem Kopf umher, keine problembeladenen Dinge, aber sie ließen sich nicht verdrängen. Teilweise waren es Gedanken um die bevorstehende Reise.

Nicht, dass ich besonders aufgeregt wäre. Schließlich haben wir schon 6 Kreuzfahrten erfolgreich und entspannt hinter uns gebracht. Wir wissen, wie der Hase an Bord läuft. Aber 2 Dinge sind neu: Weiterlesen

Kalenderblatt August 2019


August ist Geburtstagsmonat, der Geburtstag meines Schatzes. Deshalb ist ein Foto von ihm in diesem Monat auf dem Kalenderblatt. Das Foto wurde aufgeommen in Trondheim auf der Gamle Bybroen, am Tag vor seinem Geburtstag. Auch in diesem Jahr werden wir den Geburtstag von Bernd während einer Kreuzfahrt feiern.

2. Versuch gelungen


Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen – so sagt man. Heute in der Früh also ein Rezept für eine superleckere Sangria. Und jetzt die fast identische Variante des Rezeptes eines pikanten Brotes von Emmi kocht einfach. Ich hatte dieses Brot kürzlich ja schon mal gebacken, mit anderen Zutaten und mit der Panne, dass es nicht aus der Form rutschen wollte. Heute ein zweiter Vesuch mit fast orginalen Rezeptzutaten. Weiterlesen

Sangria mit Cuarenta Y Tres


Cuarenta Y Tres bzw. Licor 43 gehört bei uns seit einigen Jahren zum Inhalt unserer Hausbar. Wir haben ihn mal als Digestif in einem Spanischen Restaurant in Oberhausen angeboten bekommen. Hmmmmmm! war unsere erste Reaktion. Die 43 bedeutet, dass der Likör aus 43 Zutaten hergestellt wird. Die überwiegende Note ist Vanille, doch die Gesamtkomposition aller 43 Zutaten zeichnet diesen Likör as. Gelegentlich stöbere ich mal auf der Homepage von Licor 43 und da entdeckte ich ein Rezept für eine Sangria, welches ich, leicht abgewandelt habe: Weiterlesen

Fräulein Read On – R.I.P.

So wie ich Anfang Juni entsetzt darüber war (Das Beben), dass Sophie Hingst uns alle an der Nase herumgeführt hat, bin ich es jetzt darüber, dass sie vor ein paar Tagen gestorben ist. Sophie Hingst, besser bekannt als Fräulein Read On, hat uns in ihrem Blog Geschichten erzählt und diese uns als wahr verkauft – und wir sind alle darauf hereingefallen und haben ihr das abgekauft. Weiterlesen

Die neue Große


Seit Dienstag habe ich sie ausprobiert, die neue große Kamera – und sie darf bleiben. Noch habe ich nicht alles so richtig drauf, was sie kann bzw. was ich wo und wie einstellen könnte um vielleicht bessere Ergebnisse zu erzielen. Aber das wird schon noch. Das Handbuch habe ich mir auf mein Tablet geladen. Das ist recht praktisch und besser, als es auf dem großen Monitor des Rechners anzuschauen. Außerdem kann ich dann im Urlaub eventuell noch ein paar Dinge lernen.

Auf den ersten Blick sieht das es obendrauf ziemlich kompliziert aus, ist es aber gar nicht wenn man weiß, an welchen Rädchen was gestellt werden kann. Das ist vermutlich sogar praktischer, als ständig das Menü im Display aufzurufen und dort bei Bedarf die Einstellungen zu ändern. Weiterlesen

Durchzug


Am Mittwoch sah ich sie am Himmel, jene Wolken, die für die nächsten Tage kräftigeren Wind vorhersagen, die Cirruswolken. Ein Foto habe ich nicht davon gemacht. Der Anblick dieser Wolken sind für mich normal. Ich dachte nur: Aha, in etwa 3 Tagen wird es windig, Zeit zum durchatmen. Weiterlesen