Das Meer ruft

Mit dem heutigen Tag bekommt die Vorfreude auf den Urlaub noch mal eine erhebliche Steigerung.
Gestern wurde der restliche Reisepreis vom Konto abgebucht, heute trafen die Reiseunterlagen ein.

Am 31. Juli um 19:00 Uhr wird die „Mein Schiff 5“ mit uns an Bord von Bremerhaven in Richtung Norwegen ablegen. Mit einem Sailaway-Sekt in der Hand werden wir an Deck stehen und das Auslaufmanöver beobachten. Die Schiffshymne wird erklinen und der Kapitän wird das internationale Grußsignal „3 x lang“ durch das Schiffstyphon über Bremerhaven ertönen lassen. Und ich stehe mit meinem Mann an Deck und mir werden auch dieses Mal wieder die Tränen über die Wangen rollen – es ist so schön, so romantisch, so emotional.

TUICruises hat das Design der Taschen, in welchen die Reiseunterlagen stecken, geändert. Früher sagte ich ja scherzhaft „Tuntentäschchen“ dazu, was am Pastellton des Behältnisses lag. Man ist jetzt zu einem kräftigen blau übergegangen, ein blau, mit welchem auch die Schiffe von TUICruises gestrichen sind.

Unser Couvert ist von Samsonite hergestellt worden. Die Schwietenpassagiere bekommen die Unterlagen darin zugeschickt. Alle anderen Reisenden bekommen eine dunkelblaue Faltschachtel, die aber auch sehr stylisch aussieht.

2 thoughts on “Das Meer ruft

    1. Hans-Georg

      Moin Marieanne. Im umganglichen Sprachgebrauch unter Freunden verballhorne ich ab und zu mal das Wort „Suite“ damit das nicht so aufgesetzt wirkt, wenn ich von unserer Juniorsuite erzähle, die wir uns auch in diesem Jahr wieder geleistet haben.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.