Mein Platz an der Sonne


Das unerwartet schöne Herbstwetter muss man doch ausnutzen. Was also tun, wenn die „guten“ Gartenstühle schon eingemottet sind und im Keller stehen? Es gibt ja Möglichkeiten. Es existieren nämlich noch meine allerersten Balkonstühle, die ich mir vor 15 Jahren gekauft hatte, das Stück für 5 Mark! Sie dienen eigentlich als zusätzliche Sitzgelegenheit wenn wir mal mehr als 4 Personen sind, die auf der Terrasse sitzen wollen. Also bat ich Bernd, mir einen Stuhl zu holen. 2 Kissen drauf – und fertig war mein Platz in der Herbstsonne. Dazu einen Espresso, Musik (Rebecca) auf die Ohren, die Beine auf’s Geländer, und einfach nur die warme Herbstsonne geniessen. So kann das Wetter bleiben – bis Weihnachten, und dann kann es langsam wieder wärmer werden.


Während ich das so sass, mit den Stöpseln in den Ohren, hörte ich ein merkwürdiges Geräusch. Ich nahm die Ohrhörer raus und hörte, was das war: Ich entdeckte einen grossen Schwarm lärmender Wildgänse am Himmel. Es waren so viele, dass ich sich nicht auf einmal aufnehmen konnte.

Der alte Stuhl bleibt nun erstmal draussen. Vielleicht gibt es demnächst noch ein paar sonnige Stunden.

4 Gedanken zu „Mein Platz an der Sonne

  1. Elvira

    Ich habe zuerst auf Kraniche getippt, der lang nach hinten ausgestreckten Beine wegen. Die machen übrigens auch einen Heidenlärm (nicht die Beine!). Aber das Schnattern der Gänse war dann wohl eindeutig herauszuhören, vermute ich.
    Dein Platz an der Sonne sieht wirklich sehr einladend aus!
    Liebe Grüße von Elvira

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.