Sehr übersichtlich

Seit geraumer Zeit kaufen wir mehr oder weniger regelmässig Gutscheine bei Groupon. Das funktioniert so, dass man für ein Angebot einen Gutschein kauft der es ermöglicht, ein Produkt oder eine Dienstleistung zu einem ermässigten Preis zu erwerben. Der Gutschein hat einen Wert von sagen wir mal 30 Euro, ich habe aber nur 15 Euro bezahlt und erhalte dann den Warenwert von 30 Euro. Wein-, Socken-, Handtücher-, Restaurant- und Theatergutscheine fallen mir gerade ein, die wir schon gekauft und eingelöst haben. Aber es sind ganz gewiss noch ein paar mehr.

In der vorigen Woche konnte man einen Gutschein für das Kochhaus – das begehbare Rezept. kaufen. Da das Kochhaus nur wenige Gehminuten vom Büro entfernt ist, langte ich zu, nämlich einen Gutschein für ein Essen für 2 Personen zu kaufen, welches wir selbst zubereiten mussten. Eine Flasche Rotwein war auch dabei. Wie das Kochhaus funktioniert – darüber kann man auf der Homepage informieren.

Freitag Mittag suchte ich also das Geschäft auf. Ich zeigte meinen Gutschein worauf der Mitarbeiter zu dem speziellen Tisch ging, auf dem die Zutaten für genau dieses Gericht ausgelegt sind:
2 Kräuterseitlinge
1 Süsskartoffel
1 Stückchen Grand Padano
1 Tütchen Pinienkerne
1 Döschen getrocknete Tomaten in Öl
3 Stengel Basilikum
1 Zitrone
1 Flasche Rotwein
2 halbe Schweinefilet

Die Zutaten sind abgestimmt auf ein Gericht für 2 Personen, so steht es da.
Als das allerdings eingepackt wurde, war mir schon klar, dass wir davon nicht satt werden würden. Einzig die Flasche Wein würde reichen.

Heute ergänzten wir dann die Zutaten im örtlichen Supermarkt mit einem zusätzlichen Schweinefilet, einer grossen Süsskartoffel, 250 g Champignons, 1 Glas getrocknete Tomaten in Öl und einem Topf Basilikum.

Der Normalpreis für das Gericht wäre sicher überteuert gewesen. Aber der Gutscheinpreis war schon ok. Ich kann mir vorstellen, dass im Dunstfeld der Langen Reihe, wo sich das Kochhaus befindet, genügend Kunden wohnen, die gern die abgemessenen und abgewogenen Zutaten für ein Gericht kaufen. Inklusive Vor- und Nachspeise wird man dann vielleicht auch satt. Ein steht aber fest: Es wird günstiger, die Zutaten selbst zu kaufen anstatt genau abgemessen im Kochhaus.

Für Wenigkocher ist es allerdings eine praktische Alternative, bekommt man zu den Zutaten doch auch noch einen ansprechenden Flyer mit einer Schritt-für-Schritt-Zubereitungsanleitung dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.