Hightech


Unsere Büroräume liegen, wenn die Sonne vom Himmel brennt, ungünstig. Sie scheint den ganzen Tag – wenn sie denn scheint – in unsere Fenster, was einerseits sehr schön ist, anderseits aber auch die Arbeit am Bildschirm zeitweise unmöglich macht.

Nun sind unsere Bürofenster zwar mit Aussenjalousien ausgestattet, so dass man die Sonne aussperren kann, wenn es notwendig ist. Die Dinger sind aber auch mit einem Windmesser gekoppelt. Bei einer bestimmten Windstärke bewegen sich die Jalousien im ganzen Haus dann plötzlich aufwärts. Minutenlang ist der Mechanismus dann gesperrt bevor man die Dinger wieder herunterlasssen kann. Und wenn wir Pech haben werden die Fenster nach 2 Minuten dann wieder frei. Bei Wind ist es also ein ewiges auf und ab.

Keine Kollegin hat sich mittels eines kleinen Tritts und eines Regenschirms ihren eigenen Sonnenschutz gebastelt. Das ist zwar kein hightech – wie unsere Jalousien, aber es hilft.

7 Gedanken zu „Hightech

  1. velvet

    genau so bekloppte aussenjalousien mit windmesser haben wir auch. da kommt es dann schon mal vor, dass ich mit sonnenbrille im büro am rechner sitze.

    Antworten
  2. fabi

    Genau das war der Grund warum unser Arbeitgeber noch zusätzlich Stoffjalousien für Innen hat anbringen lassen.

    grüße
    fabi

    Antworten
  3. karin

    ich finde, das sieht cool aus. überlege mir gerade, wie ich das auf meinem schreibtisch verwirklichen könnte. hab zwar innenjalousien, also ohne winddingsbums, aber eine lässt sich nicht mehr “zuklappen” ….

    Antworten
  4. Hans-Georg

    @Lucki:
    Wenn die Dinger aussen angebracht sind, schützen sie natürlich mehr vor der Wärme, die durch die Sonneneinstrahlung entsteht. Starker Wind bei Sonne ist schon eher ungewöhnlich. Und wenn es regnet und stürmt brauchen wir die Jalousien nicht.
    Na, vielleicht können wir ja mal ein Minibloggertreffen arrangieren im April.

    Antworten
  5. Lucki

    Eine wunderbare Idee, so etwas sieht man auf der Cebit nicht …smile. Echt cool. Nur frag ich mich, wenn es bei Euch doch so windet, warum man die Jalousien nicht von innen angebracht hat. Ist doch auch in normalen Haushalten so üblich.
    Liebe Grüße aus dem Revier von
    Lucki, der im April wieder nach Geesthacht kommt und dann von Annelie immer gesagt bekommt: Schau da oben wohnt der Hans-Georg 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu fabi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.