Geburtstag mit DSDS

Harald feierte heute seinen Geburtstag. 18 Freunde waren eingeladen, aber es sind nicht alle erschienen. So waren wir 13 nette Leute und es war ein gemütlicher Abend. Einer von den Gästen, Wolfgang, begrüsste Bernd mit den Worten: Dich kenn ich aus der Bildzeitung. Tatsache ist, dass vor ein paar Jahren ein Foto von Bernd auf der Titelseite erschienen war anlässlich des CSD in Hamburg. Ich hatte von Wolfgang den Eindruck, dass er mich sehr intensiv und ungehemmt anschaute – bis ich merkte, dass er schielt. Der Junge ist Lehrer. Die armen Schüler. Der Unterricht könnte ungefähr so ablaufen: Warum schauen sie immer aus dem Fenster wenn sie mit mir sprechen?

Kurz nach 21.00 Uhr versammelten wir uns alle um den Fernseher um DSDS anzusehen. Eine von Haralds Freundinnen wusste gar nicht, um was es da geht, sie hatte davon noch nie gehört. Wir diskutierten und rätselten, wer denn heute ausscheiden würde. Alle waren zwar der Meinung, dass Daniel raus muss, dass aber Juliette rausgewählt wird. Nach ihren Auftritten festigte sich diese Meinung. Die beiden Auftritte von Daniel waren – für seine Verhältnisse – überraschend gut. Vermutlich hat man ihm das Rumzappeln abgewöhnt damit er die Töne besser trifft. Keiner von uns rechnete noch damit, dass er rausgewählt werden würde. Wir lagen falsch. Die beiden Besten von den 3 Übriggebliebenen, nämlich Juliette und Alexander kamen ins Finale. Daniel ist raus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.