10 Minuten

Ich freue mich ja um jede Minute später eines Sonnenuntergangs im Winter. Seit dem 24. Dezember bis heute geht die Sonne schon 10 Minuten später unter. Ich merke es daran, weil unsere Lichtinstallation in der Wohnung und auf der Terrasse so eingestellt ist, dass 15 Minuten vor dem Sonnenuntergang das Licht angeht. Wenn ich dann auf die Uhr schaue, wissend, dass die Tage langsam wieder länger werden, kann ich das also nachvollziehen.

Natürlich geht die Sonne auch morgens früher auf. Da habe ich aber nicht die direkte Vergleichsmöglichkeit. Morgens interessiert mich das auch weniger. Aber abends, bzw. jetzt ist es mit 15:56 ja noch nachmittags, erfreue ich mich an jeder Minute längeren Tageslichts.

9 Gedanken zu „10 Minuten

  1. Trude

    Hallo Hans-Georg,
    Das geht mir genauso. Jede Minute Tageslicht ist kostbar 🤔
    Ich wünsche dir einen schönen Abend 🌈
    Liebe Grüße 😘
    Trude 😎

    Antworten
    1. Hans-Georg

      Ich bin ja kein Winterkind. Viele Menschen erfreuen sich am Schnee. Ich sage dann immer: Grün ist mir lieber. Aber ok, wir leben hier, wo es eben Winter gibt, die Dunkel sind. Und wir sind ja noch gut dran. Wenn ich daran denke, wie es im hohen Norden von Skandinavien aussieht. Aber die kennen es ja auch nicht anders.

      Antworten
  2. Frau Momo

    Mich erfreut es auch morgens, zumindest, wenn ich zur Arbeit muss. Es fällt doch leichter, wenn es wieder heller ist. Wobei ich natürlich auch Abends mehr davon habe. Es geht aufwärts, zum Glück.

    Antworten
    1. Hans-Georg

      Klar, wenn man zum arbeitenden Teil der Bevölkerung gehört und früh rausmuss, ist das zu verstehen. „Damals“ fuhr ich auch los in die große Stadt an der Elbe, und es war noch dunkel. Wenn ich nach Hause kam, war es schon wieder dunkel. Unser Zuhause habe ich nur an den Wochenenden im Tageslicht gesehen.

      Antworten
  3. Ralf

    Jede Minute ist kostbar. Auch wenn es vielleicht zynisch wirkt, aber mir sind die letzten Worte der Gräfin Dubarry auf dem Schafott eingefallen: „Bitte, Herr Henker, nur noch eine Minute!“ Wir alle werden irgendwann nicht mal mehr diese eine Minute bekommen. Seien wir uns bewusst, welch großartiges Geschenk das Leben ist, und genießen wir es, so lange das geht, ob mit oder ohne Sonnenschein. (Auweia, Ralf versucht sich als Westentaschenphilosoph, aber mir ist gerade danach…) Alles erdenklich Gute für alle im neuen Jahr!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Ralf Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.