Spanische Nacht


Freunde hatten zu gestern Abend zur Paella geladen. Die lange Tafel war für 14 Personen auf der Terrasse gedeckt. Als kleine Appetitanreger gab es Gurkenscheiben, Feta und Oliven. Als die Paella fertig war, verteilte sie der Hausherr direkt aus der Pfanne.


Die Dame des Hauses hatte vorab ein kleines Video an ihre Gäste verschickt.

Unter allgemeinem Interesse der Anwesenden wurde versucht, diese Konstruktion nachzustellen. Leidergottseidank nahm die Melone bis zur gewünschten Zeit des Servierens nicht genügend Alkohol auf. Niemand ist vom Stuhl gefallen. Der Vodka war für eine Spanische Nacht zwar nicht ganz stilecht, die Melone passte aber.

Nach langer Zeit haben wir mal wieder mit lieben Freunden zusammengesessen und über Gott und die Welt gesprochen. Es war eine wunderbare Sommernacht unter dem Sternenhimmel. Ganz herzlichen Dank für den schönen Abend.

6 Gedanken zu „Spanische Nacht

  1. Elke

    Da wäre ich gerne dabei gewesen! Habt Ihr auch quiekend auf dem Boden gelegen, nachdem die Melone verteilt worden war? Schöne Idee mit dem spanischen Abend 👍. Schönes Wochenende 🙋🏼‍♀️😘

    Antworten
    1. Hans-Georg

      Die Verkostung der geimpften Melone war sehr spannend. Sie war sehr süß und saftig, hatte aber wohl kaum Vodka aufgenommen. Es dauert wohl ziemlich lange, bis sich die Flasche entleert. Es war also ganz sittsam bei uns.

      Antworten
  2. Anne

    Hihi. Dieses Melonenfüttern habe ich vor Jahren auf einer Klassenfahrt kennen gelernt – die Schüler:innen hatten Selbstversorgerappartements. Beste Methode, nicht mit Alk aufzufallen, Obst ist ja sooo gesund (und Wodka riecht kaum). Man sollte dann aber schlau genug sein, die leere Flasche aus dem Zimmer zu entsorgen…

    Antworten
  3. Angela

    Moin,
    wir haben früher mit Spritzen Wodka in die Melone gegeben.
    Wie gesagt.. früher, muss so 35 Jahre her sein. Es schmeckt schon gut, aber man muss aufpassen mit der Verzehrmenge 🙂
    Herzliche Grüße
    Angela

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Anne Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.