Halleluja!


Micheal row the boat ashore – ein Spiritual, welches von den Sklaven auf St. Helena während Amerikanischen Bürgerkrieges gesungen wurde. Als uns kürzlich damit auseinandersetzten, uns ein Rudergerät zu kaufen, fiel mir dieses Spirtitual ein, welches wir seinerzeit im Englischunterricht gesungen haben. Tja nun, ich habe wohl eher weniger gesungen, wohl eher irgendwas in meinen damals noch nicht vorhandenen Bart gebrummt. Am Ende jeder Textzeile ertönt das „Halleluja“.

Es gibt, wie ich jetzt feststelle, mehrere Textversionen. Der Anfang ist jeweils gleich. Von einer Version finde ich dann die folgenden zwei Zeilen für uns besonders passend: Sister help to trim the sail, hallelujah. Na ja, wir zwei Schwestern wollen hier ja nicht segeln in der Bude, wir wollen was für unsere Muskeln tun, nämlich rudern.

Wir haben uns für dieses Gerät entschieden. Es wird nicht mit Gewichten gearbeitet sondern mit Wasser, was eben ein akustischen Ruderfeeling verusacht. Durch den Zug am Rudergerät wird eine Art Mühle im Wassertank in Drehung versetzt, der Wasserwiderstand sorgt dafür, dass eine gewisse Kraft aufgewendet werden muss. Je mehr Wasser in den Tank eingefüllt wird, umso grösser der Widerstand, umso größer der notwendige Kraftaufwand. Wir haben mit Level 3 begonnen, der Tank ist weniger als halb voll.

In den Zeiten, in denen nicht gerudert wird, wird das Gerät hochgestellt und nimmt dann nur noch wenig Platz ein.

Wir haben gestern schon mal jeder 10 Minuten gerudert und waren danach ziemlich durchgeschwitzt. Es gibt mehrere Programme, die man auf dem kleinen Computer einstellen kann. Damit werden wir uns heute beschäftigen.

Ich habe ja während meiner Reha nach der Bandscheiben-OP an diversen Kraftgeräten gearbeitet. Das Rudergerät war eins meiner Lieblingsgeräte. Ich hoffe, dass wir ausgiebig trainieren werden. Mein Reha-Fitness ist ja wegen Corona noch geschlossen. Unser Freibad wird am 1. Mai wohl auch noch nicht öffnen. Jetzt können wir zu Hause richtig loslegen.

10 Gedanken zu „Halleluja!

  1. Elke

    Das ist ja Klasse, hätt‘ ich auch gerne, um die draufgepackten Pfunde wieder quitt zu werden. Aber in meiner Situation ist zulegen besser als abnehmen 😉
    Ich wünsche Euch viel Spass und den gewünschten Erfolg mit dem edlen Teil! LG Elke

    Antworten
  2. ds

    🚣🏽🇺🇸
    Francis Underwood Hatte auch eine Rudermaschine im Keller, bevor er Präsident wurde… Viel Erfolg bei der Karriere!

    Antworten
    1. Hans-Georg

      Nun, ich musste erstmal schauen, wer der Kerl ist.
      3 Dinge taugen nicht für meine Karriere zum Präsidenten:
      1. Ich bin nicht durchtrieben
      2. Ich habe keine machthungrige Ehefrau
      3. Die Rudermaschine steht nicht im Keller

      Antworten
  3. Trulla

    @ds
    Wir wollen doch nicht hoffen, dass dieses Gerät Einfluss hat auf Hans-Georgs Charakter?
    Spass beiseite: Ob Underwoods Beispiel eines gewissenlosen, mit allen Wassern gewaschenen, üblen Menschen und Politikers etwa einen Trump wählbar machte?

    Antworten
      1. Heike

        Moin Moin,

        Kann Dir nur gratulieren zu dem Kauf. Ich habe immer gesagt, WENN ich mir mal ein Cardio Gerät käuflich erwerbe, dann einen Rower.

        Wer hätte gedacht, dass es Corona ist, dass ich das realisiere…

        Wir sind Fraktion Concept2, weil wir das aus dem Fitness Studio kennen.

        Aber egal welches System, Kraftausdauer vom Feinsten… meine längste Strecke darauf 25 km derzeit.

        Viel Spaß und guten Muskelkater.

        Antworten
        1. Hans-Georg

          Wir hatten früher mal einen Crosstrainer, das ist nun überhaupt nicht meine Welt, auch in der Reha war das nichts für mich. Irgendwie zieht es mich wohl immer zum Wasser, auch wenn es auf dem Trocknen ist, wobei das Ding ja schon mal ein paar Liter Wasser enthält.

          Antworten
  4. Hanna

    Im Finessstudio haben wir auch ein Rudergerät mit dem „Wassertank “ Zur Zeit kann ich ja aus bekannten Gründen dort nicht trainieren!
    Dreimal wöchentlich rudere ich sonst zwanzig Minuten und das ist bei Widerstand für mich doch ganz schön anstrengend! Aber ich vermisse es total,denn es bringt wirklich was! Viel Freude mit eurem tollen Gerät!

    Antworten
    1. Hans-Georg

      Wir sind ja Neulinge auf dem Gebiet. Der Tank ist auf Level 3 gefüllt, d.h. er ist nicht mal halbvoll. 15 Minuten habe ich heute gerudert. Wir werden es langsam steigern bis wir merken, dass wir mehr Wasser einfüllen können.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Heike Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.