Ausgeladen

In großer Vorfreude auf die Kreuzfahrt, auf der wir uns jetzt eigentlich befinden sollten, und weil es notwendig war, hatten wir ja vor Wochen das Touristenvisum für Sri Lanka beantragt. Das Visum wurde jetzt widerrufen bzw. für zwei Wochen ausgesetzt. Egal, die Reise wurde seitens des Veranstalters eh schon storniert.
Warum die Nachricht erst jetzt eigegangen ist obwohl Sri Lanka die Häfen schon am 8. März geschlossen hat, wissen wir nicht.


Dear Applicant,

We regret to inform you that due to the prevailing situation of the Covid 19 global outbreak, your approved ETA 200106XXXXXXXXXX will be temporarily suspended for 14 days with effect from 2020.03.15 , 23 59 hrs (Local time in Sri Lanka) and the suspension will be lifted on 2020.03.29 ,24 00 hrs (Local time in Sri Lanka).

We apologize for any inconvenience caused.

Department of Immigration & Emigration
Sri Lanka

8 Gedanken zu „Ausgeladen

  1. Robert

    Deine Nachbarn/Freunde sind wieder gut von der Kreuzfahrt nach Hause gekommen? Du hast vor einigen Einträgen nebenbei deren aktuelle Reise erwähnt.
    lg Robert

    Antworten
    1. Hans-Georg

      Moin Robert. Die Reise wurde zum 2. Mal abgebrochen und jetzt wohl endgültig. Das Schiff liegt derzeit im Hafen von Freemantle. An Bord ist Corona festgestellt worden. Es wird jetzt versucht, die Passagiere am Samstag und Sonntag mit Charterflügen nach Deutschland zurückzuholen. Bei unserem Nachbarn ist eine Grippe diagnostiziert worden, wohl eher nicht Corona, hoffentlich.

      Antworten
    1. Hans-Georg

      Die neueste Information: Alle Passagiere werden am Sonntag mit 4 Condor-Maschinen nach Frankfurt ausgeflogen. Von dort werden die Leute mit Bussen weiter verteilt. Das wird eine ziemlich anstrengende Rückreise für unsere Freunde.

      Antworten
  2. Trulla

    Da ich gerade das Glück hatte, Gast der „Maas Airline“, der Rückholaktion des AA gewesen zu sein, kann ich sagen, dass der Ablauf dieser Unternehmung nahezu perfekt war. Deshalb kann man zuversichtlich sein, dass die Freunde sicher nach Hause kommen. Natürlich persönlich erschwert durch die Grippe des Freundes. Mein Mann und ich waren jedenfalls äußerst beeindruckt, wie reibungslos und fürsorglich die herausfordernden Umstände gemeistert wurden.
    Bei Landung Klatschten die Passagiere, was ich in diesem Fall wirklich sehr angemessen fand.

    Antworten
  3. Trulla

    Oh, das ist erschreckend. Schlimm für die Betroffenen, denn spätestens im Krankheitsfall weiß man doch die hier im Land herrschenden Bedingungen besonders zu schätzen. Ich drücke die Daumen, dass alles gut ausgehen möge

    Antworten
    1. Hans-Georg

      Angeblich sind es jetzt wieder nur noch 36 infizierte. Da alle 4 Maschinen morgen Nachmittag/Abend Ortszeit bzw. ca. mittags Deutsche Sommerzeit starten sollen, müssen wir abwarten. Auch wissen wir im Moment noch nicht, ob unsere Freunde zu den positiv getesteten Passagieren gehören. Ich hoffe, dass wir übernacht Neuigkeiten bekommen.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Robert Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.