Sitzverteilung


Es sind immer noch mehr als 100 Tage bis zum Reisebeginn, genau sind es 113 Tage. Aber Stück für Stück geht die Planung vorran. Inzwischen haben wir nämlich die Plätze für die 3 Flüge zugewiesen bekommen.

Die Flüge Hamburg-Dubai bei der Anreise und Dubai-Hamburg auf dem Heimweg werden mit einer Boeing777 durchgeführt. Die Sitzanordnung ist dort 2-3-2. Wir wurden auf den Plätzen 8A+B bei der Hinreise und 6J+K auf der Heimreise gebucht. Perfekt.

Für den Flug im A380 von Dubai nach Singapur waren wir nicht so gut platziert, nämlich 7A und 8B, also schräg versetzt hintereinander. Wenn man sich den Sitzplan anschaut wird man feststellen, dass es an den Fenstern immer nur einen Platz gibt. Man sitzt dann ohne Sichtkontakt zum Vordermann wie in einer Art Séparée. Vielleicht hat man das so arrangiert weil mein Schatz und ich verschiedene Nachnamen haben. Solchenfalls wäre das gut mitgedacht.

Wir möchten aber während des Fluges gern zusammensitzen. Eine Umbuchung war unproblematisch. Unser Reisebüro hat das für uns erledigt. Jetzt sitzen wir auf 7E+F, also genau in der Mitte, können händchenhalten, auf die Reise mit Champagner anstoßen und uns unterhalten, sofern wir dazu noch in der Lage sind. Wir haben dann zwar keinen Fensterplatz, aber wenn wir möchten, können wir in den Barbereich gehen und dort mal aus dem Fenster schauen. Vielleicht sehen wir dann einen Sonnenaufgang aus der Luft.

Die versetzte Anordnung der Plätze liegt daran, dass man, wenn man möchte, sich ein Bett richten lassen kann. Bernd und ich hätten in diesem Fall ein Doppelbett. Huch! Ich glaube aber nicht, dass wir das nutzen werden. Den Sitz ein wenig neigen würde wohl schon ausreichen, um in einen kurzen Schlaf zu sinken. Wir müssten jedenfalls keine Rücksicht auf die Passagiere in der Reihe hinter uns nehmen. Dort sind die Plätze jeweils am Gang.

Die Vorfreude steigt fast täglich. Und noch müssen ein paar Dinge erledigt werden, als da sind: Visa für Mumbai und Colombo beantraten, Musik für die Flüge aussuchen und an die reservierten Plätze streamen lassen, ebenso wie den einen oder anderen Film, Speisen und passende Weine im Vorwege bestellen und den Limousinenservice ordern. Und wir vergessen dabei nicht: Es geht uns gut, das führen wir uns immer wieder vor Augen.

2 Gedanken zu „Sitzverteilung

  1. Martin

    Seid ihr schon mal Langstrecke (keine innereuropäische pseudo Business, wo nur der Nebenplatz frei bleibt sonst gleich wie Eco) in Business geflogen?
    Ich kann euch aus eigener Erfahrung berichten, dass ihr für immer „verdorben“ seid und nie wieder auf der Langstrecke in die Economy zurück wollt. 😉

    Antworten
    1. Hans-Georg

      Moin Martin. Es wird das erste Mal sein, dass wir Business fliegen. Und ja, wir befürchten, dass uns die insgesamt 3 Flüge verderben werden. Das wird so sein wie mit der Juniorsuite an Bord. Es wird die 4. Reise werden, auf der wir eine Juniorsuite haben mit all den „nice to have“.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Martin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.