Total verwirrt


Kürzlich war es dem Gatten unwarm als er von der Arbeit nach Hause kam. Nach dem Abendessen bat er mich: „Machst du mir eine heiße Brühe?“ Als fürsorglicher Ehemann, der den ganzen Tag zu Hause rumhängt während der Gatte das Geld für den Urlaub verdient, konnte ich ihm diesen Wunsch natürlich nicht abschlagen. Ich weiß, dass er es umgekehrt gaynauso machen würde.

Ich ging also in die Küche, füllte Wasser in einen Becher, Instantbrühe rein und dann sollte das in die Mikrowelle. Nun ist es bei uns so, dass die Kaffeevollautomat neben der Mikrowelle steht. Die Kaffeemaschine muss ab und zu innen gesäubert werden. Der Kaffeesatz muss auch raus. Zu diesem Zweck hat die Maschine eine Tür damit man die notwendigen Arbeiten erledigen kann.

Ich stand dann da sekunenlang mit dem Becher in der linken Hand und wollte Brühe heiß machen. Meine rechte Hand zuckte in Richtung Kaffeemaschine. Aber mein Gehirn sagte mir, dass da was falsch ist. Es dauerte dann noch ein paar Sekunden bis ich realisiert hatte, dass ich die Tür von der Mikrowelle öffnen müsste und nicht die von der Kaffeemaschine. Hat gerade eben noch funktioniert, fast hätte ich den Becher mit der Brühe in die Kaffeemaschine gestellt.

Muss ich mir jetzt Gedanken machen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.