Ohrenschmerzen?

Kennt ihr diese Dinger, die man sich ins Ohr proppt um Musik, meinetwegen auch ein Höhrbuch, zu hören? „Inear“ nennt an die, glaube ich. Also auf Deutsch heißt das wohl „im Ohr“, aber wer spricht schon noch Deutsch wenn es um technische Dinge geht.

Zuerst bemerkte ich die weißen Stäbchen in der Einkaufsstraße in der kleinen Stadt an der Elbe. Kam mir da doch so ein Typ entgegen, der damit äußerst cool wirken wollte. Und ich dachte, der hätte ein Ohrenproblem und ihm hinge die Watte da heraus, hätte die Watte nicht so richtig ins Ohr gefriemelt und sie machte sich nun selbstständig und beim nächsten Windhauch würde sie davonfliegen.

Als der coole Typ dann näher kam, bemerkte ich, dass es keine Watte war sondern so was technisches, Kopfhörer eben, meinetwegen auch Ohrhörer, nur dass die Teile drahtlos waren und sie aus dem Ohr hängen.

Ganz ehrlich, meine Meinung dazu?: Nicht alles was cool ist sieht auch coool aus. Ich finde, dass es albern aussieht wenn was aus dem Ohr heraushäng und das aussieht wie ein Tampon oder Watte. Aber wer steckt sich schon einen Tampon ins Ohr? Na ja, jeder soll halt hängenlassen was er hat, meinetwegen auch Watte oder Tampons aus den Ohren.

6 thoughts on “Ohrenschmerzen?

  1. Arne

    In 2 Jahren wird niemand auf diese AirPods achten.

    Dass sie kabellos aus den Ohren ist dem umstand geschuldet, dass moderne Handys immer weniger Anschlüsse haben und immer mehr Zubehör mit Bluetooth laufen. Wie auch in diesem Fall.

    Alternativ kann man sie auch mit einer Uhr koppeln und darüber Musik hören – und sind wir mal ehrlich: ein Kabel von der Uhr zur den Kopfhörer würde ja noch kurioser aussehen! 😉

    Antworten
    1. Hans-Georg

      Du magst sicher recht haben mit deiner Prognose. Aber nicht alles, was technisch sinnvoll sein mag, ist auch optisch ansprechend. Und diese Tampons im Ohr sind es keinesfalls. Ich würde mir die nicht ins Ohr stopfen weil es einfach lächerlich aussieht, und in 2 Jahren sieht es immer noch lächerlich aus wenn alle Apfelfans wie die Zombies rumlaufen.

      Antworten
      1. Arne

        Ich habe gelesen, dass die nächste Generation evtl. in schwarz verfügbar sein soll – was es nicht besser macht.

        Manchmal ist die Frage: einfach nur praktisch oder optisch gut.

        Am Ende muss jeder für sich entscheiden, was er benutzt!

        (P.S.: Ich besitze keine AidPods und fand den Anblick erst auch komisch – mittlerweile fällt es mir gar nicht mehr auf)

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.