Endspurt

Heute in einer Woche geht es wieder hinaus auf’s Meer. Langsam überlegen wir schon, was eventuell noch gewaschen werden muss, was ziehen wir noch an, Lebensmittelvorräte werden geprüft und ggf. vorsichtig ergänzt damit wir auch nichts vernichten müssen. Es ist ja nicht so, dass wir bis zum letzten Tag zu Hause sind. Zwei Muiscalaufführungen stehen zum Urlaubsbeginn an, davon eine mit einer Auswärtsübernachtung. Kofferpacken beginnt bei uns am kommenden Samstag.

Aber was kommt in den Koffer? Brauchen wir noch was? Vielleicht sollten wir unser Outfit noch im Partnerlook ergänzen.

6 Gedanken zu „Endspurt

  1. Elvira

    Bitte kein Partnerlook! Aber das war wohl eher eine nicht ernst gemeinte Überlegung.
    Schon mal an dieser Stelle: Entspanntes Packen und eine gute Reise!
    Liebe Grüße,
    Elvira

    Antworten
    1. Hans-Georg

      Moin Elvira!
      Du brauchst keine Angst haben, sowas machen wir nicht. Die Idee kam mir nur aufgrund des Paares, welches ich vor ein paar Tagen hier in der Stadt gesichtet hatte. Wobei solche Schlabberhosen bei diesen Temperaturen nicht verkehrt wären. Das Mädel fasste sich alle Augenblicke in den Schritt, die Hose muss da wohl irgenwo geklemmt haben.

      Antworten
  2. Elke

    Kreisch!!! Diese Hosen klemmen niemals-nicht. Da muss was anderes die Ursache für den Griff in den Schritt gewesen sein, wollen wir alle sicher nicht wissen. Und Ihr Beiden habt doch sicher auch die Möglichkeit, an Bord mal was waschen zu lassen, sodass Ihr nicht soviel mitnehmen müsst, oder? Also viel Kraft für den Endspurt, fröhliches Packen und jetzt schon mal die besten Wünsche für eine tolle Schiffsreise! LG Elke

    Antworten
    1. Hans-Georg

      Kreisch! Das war auch mein erster Gedanke, als ich die Beiden sah. Musste ich unbeding auf die SD-Karte bannen. Tja, keine Ahnung, was das Mädel da gekniffen hat dass sie es richten musste.
      An Bord waschen lassen ist möglich. Aber man ist ja auch eitel und will nicht immer das gleiche Zeugs anziehen. „Reisen in einer Juniorsuite aber können sich keine Klamotten leisen!“ *lach*
      Das Problem mit der Wäsche an Bord ist, dass ALLES in den Trockner kommt, egal was auf dem eingnähten Etikett steht.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Hans-Georg Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.