An der Grenze


Das Wetterradar von Wetteronline zeigt ein großes Schneegebiet, welches sich von der Elbe bis über die Ostsee und vom östlichen Schleswig-Holstein bis an die Polnische Grenze erstreckt. Hier in der kleinen Stadt an der Elbe scheint zaghaft die Sonne. Ab und zu verschwindet sie hinter Schleierwolken.

Geschneit hat es hier gestern Nachmittag bis in die Abendstunden, aber nicht sehr intensiv und bei moderaten Temperaturen. Es liegen hier heute Morgen noch ein paar Schneereste, aber die werden bald verschwunden sein.

Wenn ich die rosa Wolke auf dem Radarbild anschaue, haben wir Glück gehabt, dass wir hier genau an der Grenze der Schneewolke liegen und von weiteren Schneefällen verschont geblieben sind.

Ab Mitte der Woche sollen die Temperaturen endlich in den zweistelligen Bereich steigen, für nächsten Sonntag sind sogar 21 Grad vorhergesagt. Man mag das kaum glauben.

2 thoughts on “An der Grenze

  1. Elke

    Ich sage nur: Schietwetter! Ob nun mit Radar oder ohne. Ich will endlich Sonne, Wärme, Grün, Blüten etc… Los jetzt!
    LG und noch schöne Restostern – Elke

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.