Hätte ich nur …

Jeder, der nur halbwegs vernünftig denkt, sollte im Rahmen seiner Möglichkeiten etwas tun! Gegen die Braunen, gegen die Nazis. Inzwischen ist es ja wohl gesellschaftsfähig, öffentich für das krude Gedankengut einzustehen, ja, sogar zur Gewalt aufzurufen. Ich wäre sogar bereit, mich an einer Gegendemo zu beteiligen, so sie denn nicht von den Linken organisiert wird.

Niemand sollte hinterher, wenn es zu spät ist, sagen: Hätte ich nur versucht, im Rahmen meiner Möglichkeiten was zu tun.

Blogger haben eine Möglichkeit, was zu tun, nämlich immer und immer wieder darüber zu berichten, zu schreiben und zu versuchen, auf diese Weise möglichst viele Menschen zu erreichen und dadurch mit dem Finger auf die Nazis zu zeigen! Wir alle sind gefragt, innerhalb unserer Möglichkeiten aufzustehen und diese Menschen in die Schranken zu weisen!

Meine Enkelkinder sollen eines Tages nicht mit dem Finger auf mich zeigen und mich fragen: Was hast du dagegen unternommen?

2 thoughts on “Hätte ich nur …

  1. Hanna

    Vor drei Jahren haben wir am 1.Mai an einer Gegendemonstration teilgenommen!Ein riesiges Polizeiaufgebot mussten die Rechten wie die Gegner schützen!Nazirufe und Nazirausrufe,es war eigentlich nur furchtbar für uns! Teilweise gab es Rangeleien,die Polizei mit Pferden und Wasserwerfern!
    Mir war dermaßen unwohl,dass ich mir sowas nicht mehr antue!
    Wir sprechen viel in der Familie und im Freundeskreis über diese braune Brut und sind uns alle einig,dass so eine schlimme Partei niemals mehr groß werden darf!

    Antworten
    1. Hans-Georg

      Ich kann dein Unwohlsein schon verstehen. Aber wenn alles so denken? Wir sind uns zwar alle immer einig, aber wer tut was dagegen und wie? Es ist doch wirklich am besten, man macht sich sichtbar um den Nazis zu zeigen: Wir sind auch da, wir sind mehr!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.