Für Serienjunkies


Wir haben 2 TV-Geräte, eins steht im Wohnzimmer, eins hängt an der Wand im Schlafzimmer, jenes, welches gestern Abend unser Bett zum Beben gebracht hat. Früher haben wir viel geschaut, wöchentlich irgendwelche Serien, meistens Krimiserien, ach, wie heißen die denn noch? Da kann man mal sehen, was davon so hängengeblieben ist, fast nichts, außer ein paar optische Erinnerungen der Schauspieler bzw. deren Rollen.

In Erinnerung geblieben sind die Serien X-Files, Ally McBeal, Desperate Houswives und Sex and the City, teilweise sind sogar einzelne Szenen. Unvergessen z.B. die Szene, als Ally auf der Unisextoilette irgendwie auf dem WC-Sitz festgesaugt wurde. Und Scully in einer Folge, wie sie bei einer Obduktion mit vollen Händen die Eingeweide in eine Waage schaufelt.

Wer wissen möchte, wieviel Zeit er vor dem Fernseher verbracht hat, wenn er die eine oder andere Serie geschaut hat, kann das auf einer Homepage ausrechnen lassen: total tiii.me spent watching TV shows. Das Ergebnis bei uns zeigt 19 Tage 7 Stunden 16 Minuten. Das ist jetzt nicht ganz korrekt weil wir bei bei Sex and the City erst spät eingestiegen sind. Wenn ich aber die Krimiserien dazurechne, haben wir sicher noch viel mehr Zeit vor dem Fernseher vertrödelt.

Da fällt mir noch ein, dass ich The Queen ganz vergessen habe und Sherlock Holmes. Dann war da ja auch dieser Flugzeugabsturz, wie heißt das denn noch gleich? Also da kommt dann vermutlich doch ein ganzer Monat, wenn nicht noch mehr, bei uns zusammen.

10 Gedanken zu „Für Serienjunkies

  1. Elvira

    Ich möchte früher keine Serien. Entweder, weil ich einige Folgen zeitlich nicht hätte sehen können und die Aufzeichnungen meistens vergaß, oder weil ich irgendwann den Anschluss verpasst hatte. Durch Netflix&Co hole ich das jetzt nach. Dann schaue ich aber auch viele Folgen einer Serie am Stück.

    Antworten
    1. Hans-Georg

      Doof war das ja immer mit dem Aufnehmen von irgendwas. Meistens war es doch so, dass man hinterher nie mehr Zeit hatte, das Versäumte anzuschauen. Dann liefschon wieder was neues.

      Antworten
  2. Doro

    Wir sind beide absolute Serienjunkies, ganz früher gucken, dann viel auf DVD bestellt und jetzt Amazon Prime. Ich hab mal so versucht die letzen 8 Jahre zusammen zu bekommen und bin bei 46 Tagen. Klasse das Ding, Danke für den Tipp.
    LG Doro

    Antworten
  3. Gerrit

    Hab‘ die Seite mal ausprobiert und die geschauten Serien der letzten 12 Monate eingegeben…

    Beim amerikanischen TV lag mein Konsum im nicht messbaren Bereich, weil er bei 0 liegt.

    Selbst beim britischen TV bin ich auf gerade mal 7 Tage und ein paar Stunden gekommen. Für drei komplette BBC-Serien sind gerade mal 2 Tage und 9 Stunden zusammengekommen. Das kann allerdings damit zu tun haben, dass man in UK auf Klasse und nicht auf Masse setzt und eine Serie nur sechs, allerhöchstens acht Folgen pro Staffel hat….

    Einzig die Wissenssendung „QI“ mit Stephen Fry (2003 – Anfang 2016) und Sandi Toksvig (seit Herbst 2016) hat die Bilanz dank 14 Staffeln dann doch noch auf 7 Tage und 8 Stunden hochgetrieben… *lach*

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.