Mein-Schiff-Bordeis


TuiCruises bietet auf der „Mein-Schiff-Flotte“ Eis an. Zum Dessert sowieso, aber auch auf dem Pooldeck. Das gehört zum „all inclusive“ und kostet nichts. 10 verschiedene Sorten sind es ganz bestimmt, vielleicht auch 12. Das ist eh egal, man weiß nicht, was man nehmen soll. Am liebsten würde ich sagen: Einmal von alles! Na ja, Eis mit Mandeln oder Nüssen mal ausgenommen.

Man sitzt da, gemütlich, vielleicht liest man oder guckt einfach nur, wie die anderen gucken, es ist ja alles so entspannt und entspannend an Bord. Da drüben, schräg gegenüber, steht die Eisbar, „lechz“. „Soll ich uns mal ein Eis holen?“ – „Eigentlich lieber nicht. Aber …“ Und schon steht einer von uns auf, schlendert über das Pooldeck zur Eisbar. Mal schauen, was im Angebot ist. 2 Kugeln im Becher, vielleicht auch 3. Die Waffel würde ja zusätzliches Hüftgold verursachen, auch wenn es erotischer ist, an einer Eistüte zu lecken als ganz unerotisch das Eis mit einem kleinen Plastiklöffelchen in die Figur zu schaufeln.

Durch einen Zufall entdeckte ich jetzt, wer für die sündhaften Eiskreationen verantwortlich ist: Bruno Gelato. Anlässlich der bevorstehenden Schiffstaufe des neusten Flottenzugangs, „Mein Schiff 5“, hat TuiCruises mit Bruno Gelato ein „TuiCruises-Eis“ kreiert. Ich befürchte zwar, dass ich davon abstand nehmen werde, ich bin ja nicht so der Nussfan. Grundsätzlich finde ich die Idee aber gut.

Das Bordeis von Bruno Gelato wird auch in der Eistruhe im Supermarkt angeboten. Leider ist die Vielfalt nicht so groß wie an Bord. So ein Schiff ist ja auch viel größer als ein Supermarkt. Ich suchte also 2 Sorten nach unserem Geschmack aus. Aber wie das immer so ist mit kulinarischen Genüssen, die man im Urlaub verzehrt: Zu Hause schmeckt das nicht so gut.

Das Eis mag ja das selbe sein wie jenes, dass an Bord angeboten wird. Aber an Bord ist es geschmeidiger, weicher. Wenn wir dieses Eis zu Hause essen wollen, müssen wir es mindestens 10 Minuten vor dem Verzehr aus dem Gefierschrank holen damit es möglich ist, es zu portionieren. Andernfalls würde entweder der Löffel abrechen oder die Finger. Und selbst nach 10 Minuten Antauzeit hat es nicht die Konsistenz wie an Bord. Und da das Eis dann zu Hause auch kälter ist, schmeckt es nicht so ausgeprägt aromatisch.

OK, ich könnte das Eis ja auch 20 Minuten antauen lassen, aber dann wäre es schon ziemlich weich. Und es dann wieder einfrieren? Ich glaube nicht, dass das so gut ist. Ergo: Wir werden dieses Eis zukünftig in der Gefriertruhe des Supermarktes lassen und uns lieber auf die nächste Kreuzfahrt und das Bordeis freuen.

6 Gedanken zu „Mein-Schiff-Bordeis

    1. Hans-Georg

      Ist mir auch schon passiert, allerdings war es dann genau DER Grappa oder DER Wein, den wir im Urlaub auch genossen haben. Und der schmeckt dann zu Hause wirklich nicht. Unseren Grappa und unseren Ouzo für zu Hause haben wir gefunden. Und ich meinen Spanischen Brandy auch.

      Antworten
  1. Ina

    hmmm, ich könnte mir auch vorstellen, dass es eben doch qualitätsunterschiede sind, was die inhaltsstoffe angeht. die massenware hat vielleicht weniger sahneanteil usw.
    aber grundsätzlich hast du recht damit, was woanders der traumgeschmack ist, schmeckt zu hause eben anders.
    liebe grüße!

    Antworten
    1. Hans-Georg

      Laut Herstellerangaben auf der HP wir das Eis mit Vollmilch hergestellt. Ich denke, dass die es an Bord rechtzeitig antauen lassen damit es schön cremig ist. Dann ist es ja auch wärmer und demzufolge schmeckt man die Aromen besser. An Bord wird eh nichts wieder eingefroren, was schon mal an Deck gestanden hat. Eis ist da ja besonders empfindlich. Zu Hause wäre man wohl eher geizig und lässt doch eine angebrochene Packung Eis nicht einfach dünn werden und kippt das dann weg.

      Antworten
    1. Hans-Georg

      Stracciatella ist ein wenig fad, Zuppa Inglese ist dagegen sehr gut.
      Man muss es wohl ziemlich cremig antauen lassen um in den Genuss der vollen Aromen zu kommen.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.