Mythos Mond

Irgendwelche Menschen haben behauptet, dass heute die Welt untergehen würde. Der Anlass dafür ist der heutige Vollmond, gepaart mit einer Mondfinsternis, die den Mond aufgrund optischer Einflüsse rot aussehen lässt. Deshalb nennt man diesen Mond, den wir heute morgen gesehen haben, auch Blutmond. Wenn das man kein Zeichen für den Weltuntergang ist!

Na, jedenfalls haben wir den Blutmond noch betrachten dürfen. Da mein Mann heute frei hat und ich eh nicht mehr arbeiten muss, hatten wir uns den Wecker gestellt. Wir sind dann runter an die Elbe da wir dort freie Sicht haben und haben das Stativ mit der Kamera drauf aufgestellt.

Nun, etwas enttäuscht waren wir schon vom Anblick des Mondes. Wir hatten erwartet, dass er größer und roter am Himmel stehen würde. Und dafür sind wir extra um kurz nach 4 Uhr aufgestanden? Mir war schon klar, dass es schwierig sein würde, anständige Fotos zu machen da er sich schwer fokussieren lassen würde. Durch die Mondfinsternis war der Mond einfach zu dunkel.

OK, nun waren wir schon mal früh aufgstanden um das Naturschauspiel zu bewundern, was wir dann gar nicht so bewundernswert fanden. Also haben wir mit verschiedenen Einstellungen ein paar Fotos gemacht. Das beste Ergebnis zeigt das Foto oben. Wegen der längeren Belichtungszeit hat der Mond einen Schatten. Die Sterne sind auch nicht als Punkt zu sehen sondern als kleine „Würstchen“. Mond und Sterne bzw. die Erde bewegen sich halt weiter über den Himmel während der Belichtung.

So, und nun warten wir auf den vorhergesagten Weltuntergang.

4 Gedanken zu „Mythos Mond

  1. Turbohausfrau

    Ach habt ihr auch geschaut! Wir sind auch um 4.40 Uhr aus den Federn gekrochen. Hat sich aber ausgezahlt, find ich zumindest. Auch bei meinen Fotos finden sich Sternenwürmchen und der Mond zieht Schlieren.

    Antworten
  2. Danny

    Respekt vor (um es für andere Leser dieses Blogs „politisch korrekt“ auszudrücken) Person, mit der du eine Lebenspartnerschaft begründest hast, aber die nicht der Ehe entspricht :mrgreen: … Also Respekt vor Bernd ! Mich würde an einem freien Tag nichts um Vier aus dem Bett bringen und so habe ich auch heute tief und fest zu dieser arg unchristlichen Zeit geschlafen. 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Danny Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.