Countdown

Jetzt sind es nur noch 2 Monate bis zur Rente! Ich könnte schon die Tage zählen. Aber nee, das mach ich nicht. Vielleicht ganz zum Schluss, die letzte Woche oder so.

Jetzt habe ich eine Woche Urlaub. Am Freitag hab ich den letzten Urlaubskuchen in der Firma ausgegeben. Es wird jetzt immer öfter vorkommen, dass irgendwas „das letzte Mal“ ist.

13 Gedanken zu „Countdown

  1. Danny

    Im DDR-Fernsehen gab’s mal eine Serie namens „Rentner haben niemals Zeit“.
    Ich hoffe, dass dann trotzdem Zeit für neue Blogbeiträge bleibt! 😉

    Antworten
  2. Elke

    Versuch‘ doch, es positiv zu sehen: das erste Mal Zeit satt für soviel, was Du zuvor nicht machen konntest. Also schau nach vorn, es tut auch gar nicht weh. Vielleicht kannst Du jetzt auch einigen Interessen nachgehen, die Du zuvor aus Zeitmangel vernachlässigen musstest. Denk nicht an das Ende sondern an den Anfang!

    Antworten
    1. Hans-Georg

      Elke, ich sehe das auch sehr sehr positiv.
      Wehmütig wird mir dann eben nur, wenn ab und zu das passiert, was ich angesprochen habe:
      Das letzte Mal dies – das letzte Mal das.
      Aber wenn das dann erledigt ist, ist es auch gut und vergessen.

      Antworten
      1. Jane Blond

        Der erste Nichturlaub, das erste Essen, die erste Nacht, das erste Aufstehen und ohne Urlaub zu haben nicht aufstehen müssen, das erste zufällige Treffen der alten Kollegen … Dinge, die wehmütig Stimmen können, aber auch ein Neubeginn für viel wichtigere Dinge sein können, als Arbeiten.
        „Ruhestand“ ist verdient, wie das Wort allein für mich schon impliziert.

        Antworten
  3. Inge

    Hallo Hans-Georg,
    freu dich drauf auf deine spätere Zeit, aber genieße auch noch die Zeit mit den Kollegen. Manches Erlebnis wird in deinem Kopf bleiben, du wirst nicht daran vorbei kommen.
    Lieben Gruß von Inge

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.