And the Oscar goes to …

… Eddie Redmayne!
Es ist vollbracht, die diesjährigen Oscars sind verteilt. Die Filme, die Preise bekommen haben, sind nicht unbedingt das, was ich mir im Kino anschauen würde. Aber das ist Geschmacksache.

Wer ist Eddie Redmayne? Schon mal gehört den Namen? Mir sagte der Name erstmal gar nichts. Aber als ich das dazugehörige Bild dieses Wuschelkopfes sah, war mir sofort klar, dass ich den Schauspieler schon mal gesehen hatte. Aber nur wo bzw. in welchem Film? Das fiel mir nicht gleich ein. Doch dann fiel es mir wie Schuppen aus den Haaren, äh, aus den Augen: Klar, er hat doch in dem Musikfilm Les Misérables mitgespielt. Da war er mir schon positiv aufgefallen, so rein optisch. Knuddelig isser und seine „out of bed“ Frisur reizt mich, da mal ordentlich durchzuwuscheln. Früher soll er mal Model für Pickstrullis, äh, Strickpullis gewesen sein. Vermutlich würde er aber auch in Schlübbers eine gute Figur machen.

12 Gedanken zu „And the Oscar goes to …

  1. Inge

    Hallo Hans-Georg,
    ich hab leider noch nie nach diesen Oscars geschaut. Mir ist das da nämlich vollkommen egal. Aber wenigstens eine kleine Antwort solltest du doch für deinen lustigen Beitrag von mir bekommen.
    Hab einen schönen Feierabend,
    Gruß von Inge

    Antworten
    1. Hans-Georg

      „Damals“, als wir noch in Hamburg wohnten, haben wir ein paar Mal die Liveübertragung im Kino gesehen. War immer recht interessant zusammen mit 1000 Leuten das zu verfolgen.

      Antworten
  2. Wolfgang

    Ha! Ich musste ja gestern *sowas* an Dich denken, Hans-Georg! Ich kann mich ja noch sehr gut an unser Blog-Geschnatter über den ‚Redhead‘ erinnern, als der Film letztes Jahr im Kino lief… 😀
    Damals hast Du ja insistierend Deine Vorliebe für diese Haarfarbe bekundet.
    *kchichi*

    Antworten
  3. Gerrit

    Ach, herrje… daran merke ich, dass ich seit mindestens 15 Jahren nicht mehr im Kino war und mehr televisionär geprägt bin… Ich hab‘ mich die ganze Zeit gefragt, in welcher BBC-Serie der mitspielt, nachdem der Name ständig im Facebook-Newsfeed aufgetaucht ist… *verschämtvondannenmach*

    Antworten
    1. Hans-Georg

      Moin Gerrit!
      Eddie ist zwar Engländer, ich denke aber, dass er dir in Serien eher nicht über den Weg läuft. Du schaust doch, wenn ich da überhaupt mitreden kann, eher was, was schön etwas älter ist?

      Antworten
      1. Gerrit

        Ja, stimmt, bei Filmen bin ich eher auf etwas gepolt, das meist älter als ich ist. Selbst „neuere“ Sachen haben mindestens schon zehn, fünfzehn Jahre auf dem Buckel.

        Mich reizen Kinofilme einfach nicht so. Ich gehöre da eher zu den Leuten, die sagen, dass mit aufwändigen Serien- und Film-Produktionen wie „Mad Men“, „Dexter“, „Downton Abbey“, „Cilla“, „Call the Midwife“, „Top Of The Lake“, „Agatha Christie’s Poirot“ oder jetzt bald ganz die neue BBC-Adaption von „Poldark“ (gab’s in den 1970er schon mal) das Fernsehen inzwischen einfach das bessere Kino ist.

        Antworten
  4. Danny

    Der Herr aus England hatte übrigens schon in „Die Säulen der Erde“ eine tragende Rolle und ist aktuell auch in „Jupiter Ascending“ auf der Kinoleinwand zu sehen. In beiden Fällen lohnt sich das Hingucken… :mrgreen: 😳

    Antworten
    1. Hans-Georg

      Moin Danny!
      Ich weiss ja, dass du ein eifriger Kinogänger bist.
      Hm, ich bin jetzt ein wenig unsicher, was du da meinst mit hingucken. Sollte da auch Haut zu sehen sein von dem netten Eddie?

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Wolfgang Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.