Hamburg – vor Sonnenaufgang / alt und modern


Bereits um 08:00 Uhr heute Morgen hatte ich einen Termin bei meinem Neurochirurgen. Der Weg dorthin führt ein Stückchen an der Aussenalster entlang. Meine Kamera steckt immer in der Hosentasche, wenn ich das Haus verlasse, was sich heute Morgen mal wieder bewährt hat um ein paar Aufnahmen zu machen.


Nach dem Besuch beim Arzt stand die Sonne bereits am Himmel und färbte diesen in herbstliches blau, welches sich in den Fenstern einer alten Villa spiegelte. Eine andere Villa präsentierte den oberen Teil ihrer schmucken Fassade in der Herbstsonne während der untere Teil noch im Schatten sein Dasein fristete.


Der Umfangreiche Zierrat an beiden Häusern zeugt davon, dass die Bauherren sehr viel Geld gehabt haben müssen.

Ein paar Schritte weiter reckte sich die moderne Architektur des Hotels Raddisson Blue in den blauen Himmel.

6 Gedanken zu „Hamburg – vor Sonnenaufgang / alt und modern

  1. Arne

    Tolle Bilder!

    Ich habe mich heute morgen auch auf der Lauer gelegt, aber der Sonnenaufgang wurde hier vernebelt. Leider. 🙁

    Antworten
  2. April

    Mir geht das genau so: die Kamera ist immer dabei und ich sehe auch so viel Schönes wie du. (Es wird wohl doch das Bloggen und Fotografieren sein …)

    Antworten
  3. Hans-Georg

    @April:
    Viele Menschen gehen mit Scheuklappen durch die Welt, schauen nicht links noch rechts – nach oben wohl schon gar nicht – wenn sie ihren Termminen entgegenstreben.
    Man kann es lernen, auch mal für Sekunden innezuhalten und das Schöne, was die Natur uns bietet, aufzunehmen.
    Wie oft schön hätte ich auf dem Weg zur Arbeit gern auf der Autobahn angehalten um die frühen Nebelschwaden auf den Wiesen zu fotografieren.
    Es ist nur der Bruchteil einer Sekunde, während dem man so ein Naturereignis wahrnimmt. Und doch kann man es registrieren und der Tag beginnt gleich viel schöner.

    Antworten
  4. Elvira

    Die alten Häuser gefallen mir eindeutig besser. Sie bieten meiner Phantasie viel mehr Möglichkeiten: Wie sieht wohl das Entré aus? Welche Farbe hat der Teppich auf den Treppenstufen? Gibt es einen Concierge? Ob große Spiegel an den Wänden sind? Und so weiter.
    Liebe Grüße,
    Elvira

    Antworten
  5. Hans-Georg

    Ich mag beides sehr gern. Moderne Architektu mir viel Stahl und Glas kann sehr sehr gut aussehen. Modern und alt kann auch sehr gut nahe beieinander stehen. London ist ein gutes Beispiel dafür.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.