Spätsommer an der Alster


Gutes Wetter in der Mittagspause muss ausgenutzt werden. Die Alster ist nah und der kleine Teil von ihr, die Binnenalster, lässt sich in der Mittagspause trefflich umrunden.

Die Binnenalster zeigte sich mal wieder von ihrer schwulen Seite, nämlich mit Regenbogen. Um den in der Fontäne entstehen zu lassen, müssen mehrere Faktoren zutreffen: Der Wind muss die Fontäne in die richtige Richtung wehen, die Sonne muss den richtigen Winkel zur Fontäne haben und man muss zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein.

Wenige Meter weiter nahmen die Spatzen ein Bad an einer seichten Stelle.

2 Gedanken zu „Spätsommer an der Alster

  1. Hans-Georg

    @Irmi:
    Die “Regenbogenflagge” ist das internationale Emblem für Schwule und Lesben. Inwzischen gibt es die Regenbogenfarben nicht nur als Flagge sondern als viele verschiedene Aufkleber, Sticker usw. Wir haben an unserem Wagen z.B. einen schmalen Regenbogenaufkleber am Rahmen unseres Nummernschildes. Es gibt Geschäfte, die sich einen kleinen Regenbogenaufkleber als Flagge an das Schaufenster oder an die Tür kleben als Zeichen dafür, dass dort Schwule willkommen sind.
    Das Edelkaufhaus Alsterhaus am Junfernstieg in Hamburg schmückt anlässlich des CSD seine Fassade mit Regenbogenbannern. Am Rathaus weht während des CSD auch die Regenbogenflagge.
    Schau mal meinen Bericht vom 8.8. an. Dort gibt es ein Foto mit einem Ballontor in Regenbogenfarben.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.