Enttäuschend


Die Wahl ist vorbei, zum Glück. Ob das Ergebnis ein Glück ist, wird sich zeigen. Ich bin jedenfalls mit dem Ergebnis nicht glücklich, insbesondere deshalb, weil es wahrscheinlich darauf hinausläuft, dass die Laufzeiten der Kernkraftwerke verlängert werden. Unter anderem war dieses Thema ein Grund, warum ich CDU und FDP nicht gewählt habe.

Auf dem Gebiet der Stadt Geesthacht steht ja so ein Pannenreakter, verniedlicht Krümmelmonster genannt, das AKW Krümmel. Das Ding war ja nun in den letzten Monaten öfter in den Schlagzeilen. Da hätte ich doch gedacht, dass die Bürger unserer kleinen Stadt an der Elbe ihre Kreuze bei der Bundestags- und Landtagswahl an entsprechender Stelle gesetzt hätten, nämlich bei den Grünen, allenfalls noch bei der SPD. Und was ist? Den Bürgen dieser Stadt ist das Monster in ihrer Nachbarschaft anscheinden egal. Liebe Geesthachter Mitbürger, was habt ihr euch dabei gedacht? Das kann doch nicht euer Ernst sein?

Hier die enttäuschenden vorläufigen Endergebnisse aus Geesthacht
Bundestagswahl:
Erststimmen
SPD 32,8 % – CDU 34,3 % – FDP 10,4 % – Grüne 9,9 % – Linke 10,5 %
Zweitstimmen
SPD 28,2 % – CDU 28,0 % – FDP 15,6 % – Grüne 11,8 % – Linke 11,5 %

Landtagswahl:
Erststimmen
SPD 34,2 % – CDU 32,0 % – FDP 10,7 % – Grüne 10,6 % – Linke 9,3 %
Zweitstimmen
SPD 27,6 % – CDU 28,3 % – FDP 14,1 % – Grüne 13,5 % – Linke 9,3 %

Es kann doch nicht angehen, dass hier, in unmittelbarer Nachbarschaft eines Pannenreaktors, nicht ein klares Votum gegen Atomkraft und für den Ausstieg stattgefunden hat. Ich kann darüber nur mit dem Kopf schütteln, ich bin maßlos enttäuscht.

4 Gedanken zu „Enttäuschend

  1. Frau Momo

    Kleiner Grund, nicht zu verzweifeln… Herr Kubicki bellt in jede Kamera, die er kriegen kann, das er Krümmel vom Netz nehmen will, endgültig.
    Ansonsten ist das Wahlergebnis auch nicht zu verstehen. Ich bin genauso ratlos wie Du!

    Antworten
  2. Lucki

    Tut mir leid H.-G., aber ein anderes Wahlergebnis habe ich nicht erwartet. Die Grünen liegen im Bereich der Normalität. Was mich wirklich wundert ist die Stimmenzahl der Linken, da kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Zu dem eigentlichen Problem mit Krümmel ist, das wir keine Volksentscheide haben wie in der Schweiz, dann wäre das Kraftwerk auch kein Problem mehr, und das wäre dann auch eine echte Mitwirkung des Bürgers in der Politik. So herrscht nämlich oft Politikverdrossenheit, was sich auch in der Wahlbeteiligung widerspiegelt.
    LG an die Elbe
    Lucki

    Antworten
  3. Hans-Georg

    @Lucki:
    Wenn auch das Gesamtergebnis zu erwarten bzw. zu befürchten war, wundert es mich doch, das gerade in unmittelbarer Nachbarschaft dieses Monsters eher “bundesdurchschnittlich” gewählt worden ist. Das ist das, was mir ziemlich nahegeht.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.