Karoline fährt mit Pfingstbusch


An diesem Wochenende ist Karoline wieder im Einsatz. Obwohl wir sie während unserer Zeit im Elbe-Penthouse schon oft durch das Pappelwäldchen haben fahren sehen, ist die kleine Dampflok mit ihren alten Waggons immer wieder ein Anziehungspunkt und ich stehe jedes Mal, wenn ihr Kommen durch das Pfeifsignal angekündigt wird, auf der Terrasse und schaue ihr zu, wie sie an unserem Haus vorbeischnauft.

Karoline wurde für das Pfingstfest mit einem Pfingstbusch geschmückt. Woher die Pfingstbuschtradition stammt, weiss ich nicht. Ich erinnere mich aber, das mein Vater am Mast unserer Yacht auch immer einen Pfingstbusch befestigt hatte. Er nahm dazu Birkenzweige.

10 Gedanken zu „Karoline fährt mit Pfingstbusch

  1. kalle

    Gestern habe ich auch eine Dampflok in Treysa gesehen, allerdings war diese noch nicht geschmückt. Diese Tradition ist mir nicht geläufig…(ich kenn nur die Ochsen).

    Schönen Pfingsten, Kalle

    Antworten
  2. Hans-Georg

    Nein Holger, wir haben uns aus den Höhen unserer Dachterrasse auf das Niveau der Gleise begeben und sind zum Haltepunkt Schwimmbad gegangen, wo ich die Aufnahme gemacht habe.

    Antworten
  3. Oliver

    Niveau der Gleise? du meinst wohl Endverbraucher 🙂
    Pfingstbüsche kenne ich nicht. Nur den Brauch um die Maibäume

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.