So ein Schwein

Als ich heute die Toilette im Büro aufsuchte kam mir, als ich die Tür öffnete, ein Mitarbeiter aus einer anderen Abteilung entgegen. Im Hintergrund hörte ich noch die Spülung des Urinals, was bedeutet, dass besagter Mitarbeiter sich die Hände nicht gewaschen hatte. Erst als er fast draussen war, drehte er sich um und wusch sich die Hände.

Ich hatte diesen Mitarbeiter schon früher mal erwischt, sich nicht die Hände gewaschen zu haben, allerdings war die Situation nicht so eindeutig, aber doch so, dass ich einschätzen konnte, dass es nicht geschehen war.

Für die Nichtwäscher sollte ein Urinal mit diesem Gerät ausgestattet werden. Das zweite Becken könnte dann ja für die Danachhandwäscher resveriert bleiben.

8 Gedanken zu „So ein Schwein

  1. velvet

    auerha.. sowas kann ich ja auch leiden.. brrr..
    aber dieser urinalrobot ist ja auch der hammer.. wenn der mal nen kurzen in der leitung hat und nimmer loslässt *hhihi *

    Antworten
  2. DieBratze

    Ich will gar nicht wissen, wie viele Menschen – wenn sie unbeobachtet sind – sich nach dem Toilettengang nicht die Hände waschen… Ich finde das nicht nur ekelig, sondern meiner Meinung nach, ist dies auch eine Respektlosigkeit den Menschen gegenüber, mit denen man im Körperkontakt steht. BAH!

    Antworten
  3. Frau Momo

    Ich arbeite mit Lebensmitteln und da sollte das eigentlich ein absolutes Muß sein… ist es aber leider eben nicht….

    Antworten
  4. Erik

    Das ist mit ein Grund, warum ich es vermeide, fremden Menschen die Hand zu geben.
    Ich habe mal in einer Fa. mit 7 MA gearbeitet und wie dort teilweise die Toilette aussah……
    Ich halte wie auch Ralf König schon feststellte die Klobürste für eine der wichtigsten Erfindungen der Menschheit…

    Antworten
  5. karin

    dazu fällt mir ein witz ein:
    in einem lokal in london treffen sich ein student aus cambridge (a) und einer aus oxford (b) auf der toilette. a will den raum verlassen, ohne sich die hände gewaschen zu haben. b sagt:
    “the first thing we learned at school was to wash our hands afterwards” a antwortet:
    “well, the first thing we learned at school was not to piss on our hands”

    Antworten
  6. Inge aus HH

    Hallo Hans-Georg,

    man kann viel erleben in den Betriebstoiletten. Ein Kollege hatte mich mal darum gebeten als Betriebsrätin etwas gegen einen höher gestellten Kollegen zu unternehmen, der aus dem Ausland kam und sich immer mit Wasser aus einer Konservendose reinigte. Das Herrenklo sah oftmals dementsprechend aus. Ehrlich gesagt, ich hab mich geniert und den Kollegen an einen männlichen Betriebsrat verwiesen… Wie es ausgegangen ist, weiß ich nicht, hab nie wieder was davon gehört.

    Antworten
  7. Sammy

    wirklich ekelhaft so was. aber das habe ich auch schon oft auf der damentoilette beobachtet, dass sich manche frauen die haende nach dem toilettengang nicht waschen. da wird zwar schnell noch in den spiegel geschaut und eventuell die haare etwas zurecht gezupft, aber haendewaschen war denen voellig fremd. ich kann nur sagen so was ist ekelhaft. na ich moechte nicht wissen wie viele leute sich nicht die haende waschen. fuer mich ist das das a und o, und nicht nur wenn ich auf der toilette war….

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu DieBratze Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.