shocking

In Amerika regen sich einige konservative Menschen darüber auf, dass Michelle Obama zu viel nackte Haut zeigt, d.h. zu diversen Anlässen in ärmelloser Robe erscheint. Ich verstehe das nicht. Die Frau ist attraktiv und sieht gut aus und kann das ganz wunderbar tragen.

Aber wahrscheinlich muss man sich in Amiland erst mal daran gewöhnen, dass man nun eine relativ junge First Lady hat und nicht mehr ältere Damen, die aufgrund ihrer Hautalterung gewisse Körperpartien verhüllen mussten.

Amerika hat ganz gewiss andere Sorgen, als sich um den Bekleidungsstil der First Lady zu kümmern. Ich hoffe, dass sich Michelle Obama nicht beeinflussen lässt und ihrem Stil treu bleibt.

2 Gedanken zu „shocking

  1. Frau Momo

    den Kritikern fällt anscheinend nichts anderes ein, als über die nackten Oberarme von Frau Obama zu lästern…. das hat doch auch was beruhigendes. Mal abgesehen davon, daß Frau Obama um Welten flotter aussieht, als diese altbackene Tante Bush…Von unserer First Lady mal ganz zu schweigen, wobei mir im Moment glatt entfallen ist, wie die überhaupt aussieht. Und das ja eigentlich auch nebensächlich ist.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.