anmaßend

Vom Kampf um den Vorsitz der CSU haben wir ja wohl alle schon mal gehört. Nun hat sich auch die Kirche eingeschaltet. Welche wohl? Klar, die katholische Kirche, nämlich der Kölner Kardinal Meisner.

Ihm passt das Privatleben von Herrn Seehofer nicht, nämlich dass er angeblich eine aussereheliche Liebesaffaire hat oder hatte oder wie oder was. Was geht die Kirche bzw. Herrn Meisner das überhaupt an? Ist ja kein Wunder, dass denen die Schäfchen weglaufen. Wer solche überholten und konservativen Moralvorstellungen hat, passt nicht in das heutige Leben. Und schon gar nicht kann man diesen Menschen zugestehen, über die zu urteilen, die im Leben stehen.

Irgendjemand in der CSU sollte jetzt mal den Mund aufmachen und Herrn Meisner und seinem Verein mal die Meinung sagen, nämlich, dass die Kirche sich aus der Politik heraushalten soll. Sonst haben wir hier nämlich bald polnische oder amerikanische Verhältnisse.

4 Gedanken zu „anmaßend

  1. Ulli

    das is einfach eine der üblichen meisnerschen peinlichkeiten. ich hab keine lust mehr mich über den mann zu ärgern und ihn damit nur wichtig zu nehmen – der is nur einfach peinlich …
    inhaltlich haste natürlich vollkommen recht…

    hoffe hh hat ähnlich schönes wetter wie b,
    lg ulli

    Antworten
  2. Kalle

    Hi Georg,

    Kirche und Politik gehören getrennt – das ist richtig. Aber um den Herrn Seehofer tut es mir garnicht leid, wenn die Presse oder Kirche, und sogar Leute aus der eigenen Partei dermassen mit ihm umspringen. Sein Einsatz für genmanipulierte Lebensmittel, sowie das Gerangel um die Gesundheitsreform hat mir gereicht, jeglichen Respekt vor ihm zu verlieren…,

    dennoch ein schönes Wochenende Kalle

    Antworten
  3. Anne

    Wie recht du hast!
    Da sitzen doch nur verdorrte alte unbefriedigte Knochen.
    Die Kirche hat das Wort Gottes zu verkündigen, aber nicht politische Urteile abzugeben.

    Schönes Wochenende euch beiden. Ich hoffe, es ist bei euch genauso schön wie hier

    LG
    Anne

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Anne Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.