Gäste auf dem Bett

Endlich haben wir es geschafft: Holli und Gunnar waren bei uns. Im Mai hatten wir schon Mal einen Anlauf unternommen um Maibowle zu trinken. Das klappte dann aus zeitlichen Gründen irgendwie nicht. Dann sollte es endlich am vergangenen Samstag sein. Wegen Erkältungen der Gäste und der Gastgeber musste dieser Termin dann ausfallen. Doch jetzt war es endlich so weit.

Ich freue mich immer, unkomplizierte und pflegeleichte Gäste bewirten zu dürfen. Ein Zeichen dafür, dass Gäste sich bei uns wohl fühlen ist aus meiner Sicht, dass sie es sich auf dem Sofa sehr bequem machen, d.h. nicht ordentlich und sssteif da sitzen, sondern die Beine unterschlagen. Ich freue mich, wenn ich so was bemerke und bin dann zufrieden – so auch an diesem Abend – und so sollte es dann auch ein gemütlicher und ungezwungener Abend werden.

Holli und Gunnar hatten extra für uns noch schnell eine Auswahl ihrer USA-Fotos auf CD gebrannt. Leider mochte unser CD-Player die CD nicht und wollte uns die Bilder nicht zeigen. Die Alternative war dann, dass wir uns alle in Schlafzimmer begaben und den Rechner von Bernd starteten, der direkt vor dem Fussende unseres Bettes steht. Für den Computer war es kein Problem, die CD zu lesen.

Bernd und ich nahmen auf Stühlen in der 1. Reihe platz, Holli und Gunnar hockten hinter uns auf unserem Bett und erklärten von dort, was auf den Aufnahmen zu sehen war. Es war eigentlich richtig gemütlich. Normaler Weise bin ich immer eher skeptisch, Urlaubsfotos anderer Leute zu sehen. Aber in diesem Fall war es wirklich interessant, beeindruckend und kurzweilig.

Der Abend endete dann nicht im Bett (das war ja auch nicht die Absicht) sondern bei einem Gläschen oder auch zwei im Wohnzimmer. Es war schön, die Beiden bei uns gehabt zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.