Das tat gut

Heute hatte ich meine erste Sitzung beim Physiotherapeuten. Vor der eigentlichen Behandlung musste ich mich zum Aufwärmen ca. 20 Minuten unter eine grosse Rotlichtlampe legen. Das war schon Mal sehr entspannend. Dann ging es los. Er wendete verschiedene Griffe an, sehr behutsam und vorsichtig. Teilweise musste ich mit verschiedenen Muskeln dagegenhalten. Eine Sache hat mich besonders beeindruckt: Ich sollte die linke Schulter anheben „mehr denken als machen“. Unglaublich was geschah: Ich selbst spürte nicht, dass sich meine Schulter verändert hatte aber er sagte, dass es genau so richtig ist. Nach der Behandlung fühlte ich mich total entspannt, die Schmerzen waren auf ein Minimum reduziert. Am Montag und Donnerstag nächster Woche sind die nächsten beiden Termine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.