Ein Job für Bernd

Bernd hat einen Job, wenn auch vorerst nur begrenzt für 4 Wochen: Er wird Dresser beim Musical „Titanic“, das hier am 8. Dezember Premiere hat. Es besteht aber die Möglichkeit, dass er übernommen wird.

Seine Aufgabe wird es sein, den Darstellern bei notwendigen Kostümwechseln zu assistieren. Tagsüber muss er die Kostüme auf Beschädigungen durchsehen und notwendige kleine Reparaturen daran durchführen. Er freut sich und ich freu mich auch. Theater, Musical, dass ist eine Welt, an der er sehr interessiert ist. Erblich vorbelastet? Vielleicht. Ein Onkel von ihm hat ein Instrument gespielt und ist in den 60er Jahren mit einer damals – zumindest hier im norddeutschen Raum – bekannten Band aufgetreten. Damals sagte man wohl Tanzkapelle.

Montag ist sein erster Arbeitstag. Es wird sicher eine ziemlich anstrengende Zeit bis zur Premiere und ich werde wohl abends einen müden Mann zu Hause haben, wenn er denn schon hier ist, wenn ich nach Hause komme. Egal, die Hauptsache ist, dass es ihm Spass macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.