Birdwatching


Seit einer Woche steht das Futterhäuschen wieder auf der Terrasse – und die Katzen haben Stubenarrest. Na ja, 1 x am Tag dürfen sie raus wenn wir im Wintergarten unseren Espresso oder ein sonstiges koffeinhaltiges Heißgetränk genießen.

Langweilig wird es Glinda und Elphie nicht. Sie beobachten die Vögel, die sich Futter holen oder in der Vogeltränke ein Schlückchen nehmen. Dann geben sie Geräusche von sich, die sich anhören, als würden sie kleffen. Und natürlich schlagen die Schwänze ganz aufgeregt. Dieses Kleffen machen Katzen, wenn sie eine potentielle Beute sehen, aber nicht herankommen. Man lernt ja so einiges, wenn man Katzen, oder auch andere Haustiere, hält.

4 Gedanken zu „Birdwatching

  1. Frau Momo

    Bei uns wird auch viel gekläfft… unsere haben ja ein ähnliches Unterhaltungsprogramm. Das sie das allerdings tun, wenn sie an die Beute nicht rankommen, habe ich auch jetzt erst durch Dich gelernt.

    Antworten
    1. Hans-Georg

      Ich habe es nachgelesen als wir die 2 neu hatten.
      Hatte vorhin schon überlegt, ob es kleffen oder kläffen heißt. Ich las das jetzt einfach so stehen. Nobody is perfect.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.