Alles wieder gut

Donnerstag am frühen Nachmittag bemerkte ich bei Elphie, dass sich an den Plätzen, wo wie sich aufhielt, kleine Pfützen mit einer klaren Flüssigkeit unterhalb ihres Mauls bildeten. Ständig leckte sie mit der Zunge über ihre Nase. Irgendwas stimmte da doch nicht. Sie hatte vorher gut gegessen und auch Wasser geschlabbt, was ja grundsätzlich ein gutes Zeichen ist. Aber nee, das ging so nicht. Wir fuhren mit ihr in die Tierklinik nach Lüneburg.

Der Tierarzt stellte erstmal fest, dass es Speichel war, was aus ihrem Maul tropfte. Im Maul selbst konnte er nichts feststellen. Elphie wurde abgetastet, abgehorcht und es wurde fiebergemessen – nichts war irgendwie auffällig. Wir setzten sie auf den Boden des Untersuchungsraumes, wo sie auch umherlief und sie schnell versteckte, was für die ängstliche Katze normal ist. Der Arzt wusste keinen anderen Rat als ihr ein Antiallergikum zu spritzen. Wir hätten sie auch zur Beobachtung in der Klinik lassen können, dazu konnte ich mich aber nicht durchringen. Ich zahlte die Rechnung und wir fuhren wieder nach Hause. Der Speichelfluss verringerte sich, Elphie lag die meiste Zeit in ihrer Transportbox. Nachts stellte ich frisches Wasser hin, von dem sie gleich eine große Portion wegschlabberte.

Auch gestern kam sie kaum aus der Box heraus. Elphie fraß und trank normal, sie war auch mit Glinda auf der Terrasse, aber sie machte einen müden Eindruck. Ich saß am Rechner und bemerkte nichts. Als ich mir was zu trinken holen wollte, schaute ich ins Katzenklo. Ui, da entdeckte einen Durchfallfleck. Hm, was jetzt? Da Elphie aber fraß und trank und sich auch in der Wohnung bewegte, entschieden wir, erstmal abzuwarten.

Gestern Abend wurde Elphie etwas munterer. Sie streunte länger durch die Wohnung, legte sich auch auf den Boden um ein paar Knuddler einzufordern, Speichelfluss war nicht mehr vorhanden. Eine Besserung war wohl eingetreten.

Heute, am Samstag, ist alles ganz normal. Vorhin hat sie hier bei mir gelegen und geschlafen. Sie spielt mit irgendwelchem Zeug und tobt umher, Essen und trinken schmeckt. Was unsere Kleine in den letzten Tagen hatte, wissen wir nicht. Vielleicht hat sie Wasser aus der Vogeltränke geschlabbt, das ist ja nun nicht besonders sauber. Auch am Pampasgras hat sie gekaut. Das ist eine neue Pflanze, auf der vielleicht noch chemische Reste waren. Oder sie hat sich an den scharfen Stengeln eine kleine Verletzung im Maul zugezogen was die Ursache des starken Speichelflusses gewesen ist – wir wissen es nicht. Wir müssen zukünftig nur stärker darauf achten, was sie während des Terrassenfreigangs so treibt.

3 Gedanken zu „Alles wieder gut

  1. Anne

    Ach je… da waren die Katzenväter sicherlich sehr besorgt…
    Mein Tip aus 30 Jahren Katzenhaltung : hört mit dem Gras auf ! Meine Freundin (Tierärztin) hat da die schlimmsten Dinge gesehen _ 15cm lange Halme die vom Rachen bis in den Magen reichten und nur operativ entfernt wurden konnten. Auch Gras kann scharfe Kanten haben und kleine Verletzungen erzeugen – dann speicheln sie auch, wenn die Verletzung oben im Hals ist.
    Besorgt euch Vetoquinol Paste. Meine haben sie übrigens geliebt – schön fischig!
    https://www.medpets.de/vetoquinol+care+haarballen/
    Auch maltpaste geht. Und glaub mir: bei Perserkatzen hast du es mit ganz anderen Haarballen zu tun als bei euren Süssen 😉

    toi toi toi, das es ihr weiterhin gut geht !
    anne♥ der eure Wandfarbe auch gefällt !

    Antworten
    1. Hans-Georg

      Voriges Jahr im Sommer haben sie auch sehr gern am Pampasgras geknabbert, aber da waren die Blätter länger und stärker, da konnten sie wohl nichts abbeißen. Wir werden in Zukunft ein Auge darauf haben.
      Bisher haben sie noch gar keine Haarballen ausgespuckt, die gehen wohl mit dem Kot weg.
      Danke für den Hinweis mit der Paste, wir werden uns das merken.
      Ich fühle mich im Arbeitszimmer sehr wohl mit der Farbe. Für mich muss es sonnig sein.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Frau Momo Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.