Überall Haare


Das muss man hinnehmen wenn man Katzen in der Wohnung hat.

Seit 6 Monaten sind wir jetzt Katzeneltern. Und wir haben es, trotz der Haare, nicht bereut, Elphie und Glinda zu uns genommen zu haben. Die 2 sind so anhänglich und lieb, auch wenn sie mal durch die Wohnung toben und ein wenig Unordnung schaffen.

Wenn wir abends das Licht zum Schlafengehen ausmachen, begeben sich auch die Katzen zur Ruhe. Glinda hat bei uns im Schlafzimmer einen Schlafplatz gefunden. Elphie schläft vermutlich auf dem Sofa im Wohnzimmer.


Tagsüber halten sie sich meistens in unserer Nähe auf. Gelegentlich fordern sie ihre Knuddeleinheiten ein, Elphie mit Nachdruck wenn sie mit ihrem Kopf an die meine Hand stupst. Glinda wirft sich bei Bedarf auf den Rücken.

Und es gibt tatsächlich Worte, die sie verstehen. Wenn ich sage „Milch“, dann flippen sie total aus. Sie bekommen dann eine Portion Katzenmilch. „Leckerli“ verstehen sie auch. Dann kommen die beiden Süßen zum Schrank, wo die Leckerlis gelagert werden und laufen dann zu der Stelle, wo sie verabreicht werden.


Auch „Hunger“ verstehen sie und kommen dann zum Fressplatz, wo die Näpfe stehen, aus denen sie Fressen. Nach der morgendlichen Fütterung dürfen sie „ausgucken“. Wenn ich das sage, laufen sie zur Terrassentür, die ich dann öffne. Die Insektenschutzjalousie verhindert, dass sie auf die Terrasse gehen und den Vögeln nachjagen.

Elphie und Glinda wissen auch, wo das Katzenspielzeug versteckt ist. Sie sitzen dann vor dem Schrank und mauzen und gucken sehnsüchtig zum Schubfach.

Es gibt aber auch Begriffe, denen sie nur folgen wenn sie wollen. Das sind „nein“, „raus“ und „runter“.


Wegen der Haare könnte ich mehrmals am Tag unseren Robi durch die Wohnung jagen. Da wir überall Fliesen haben, sammeln sich die Haare zu größeren und kleineren „Haarmäusen“, die bei der kleinsten Bewegung über den Boden wehen. Statt Robi kommt mehrmals täglich der Akkusauger zum Einsatz. Das Ding ist Gold wert.

Unsere Socken sind wie Haarmagneten. Da wir Fußbodenheizung haben, haben wir keine Hausschuhe sondern laufen auf Socken durch die Wohnung, an denen auch immer viele Katzenhaar klebenbleiben. Bevor die in die Waschmaschine kommen, werden sie im Wäschetrockner ca. 10 Minuten ohne Heizung kräftig durchgepustet, wie auch andere Kleidungsstücke, an denen sich Katzenhaare festgesetzt haben.


Wir haben zwar eine Fellbürste, die ist aber nicht so geliebt. Es ist selten, dass ich damit das Katzenfell bürsten kann. Wir wollen es mal mit einem speziellen Handschuh versuchen.

Elphie und Glinda sind eine Bereicherung. Und wie es aussieht, fühlen sie sich bei uns sehr wohl. Bei uns würde ich auch gern Katze sein.

4 Gedanken zu „Überall Haare

  1. Frau Momo

    Nein verstehen unsere auch nicht 🙂 Ein Trockner ist in der Tat sehr hilfreich gegen die Haare. Leider haben wir keinen Platz dafür. Aber ohne Katzenhaare ist man auch nicht ordentlich angezogen….
    Ich kann mir ein Leben ohne Katzen gar nicht vorstellen. Aber ich lebe auch schon fast länger mit als ohne. Ich wünsche Euch noch viel Freude mit Euren Ladys. Sie sehen ja wirklich immer herzallerliebst aus. Ich weiß natürlich, dass sie das nicht immer sind

    Antworten
    1. Hans-Georg

      Wenn sie gerade mal nicht lieb sind, kriegt man auch keine Fotos hin.
      Ich komme gerade zurück vom Einkaufen und pack die Tasche aus. Glinda hat natürlich mit der Pfote auf meine Hand gehackt als ich was aus der Tasche nahm. Ist aber gut ausgegangen, kein Blut dieses Mal.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Hans-Georg Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.