Einfach schrecklich

Justin Bieber – man kann so oder so über ihn denken. Als seine Karriere begann, hab ich keinen Cent für für seine Karriere dieses Bübchens gegeben. Inzwischen ist er etabliert und ich muss zugeben, dass mir der eine oder andere Song tatsächlich gefällt.

Aber dieses Weihnachtslied ist einfach nur schrecklich. Dieses Rumgejammere auf einer Silbe in verschiedenen Tonlagen, hört euch das mal an. Wird das nun täglich auf Radio Hamburg gespielt, weil es von Justin Bieber gejammert wird? Also was schlimmeres als diesen Song gibt es derzeit nicht!

6 Gedanken zu „Einfach schrecklich

  1. Elke

    Stimmt 👍, bin da ganz Deiner Meinung! Prinzipiell ist Musik ja wirklich Geschmackssache; ich habe auch einen Song, da dreht sich mir der Magen rum 🤮, und ich weiß, daß es Viele gibt, die den richtig schön finden: Sportfreunde Stiller „Applaus, Applaus“. Das ist für mich wie Folter, wenn das im Radio kommt. Vergleichbar mit der früheren Blubb-Spinat-Werbung oder dem Spot für Fischstäbchen. Nun ja, jeder hat so seine wunden Punkte 😉. Also immer fein aufgepasst… sobald der Bieber die Radiobühne betritt, Knöpfchen rumdrehen und abwürgen. Dann wird’s auch ein feiner 4. Advent. LG Elke

    Antworten
      1. Ralf

        Mein Lieblingsweihnachtslied: „Christmas Time, Mistletoe and Wine“. – Eigentlich unverständlich. Erstens ist die bekannteste Version die von Cliff Richard (neinneinneinichmagihneinfachnicht!!!), und dazu ist das Lied zweitens im Grunde Kitsch mit dem Paukenwirbel in der Mitte, dem fast halalihaften Trompetensolo in der zweiten Hälfte und der von einem Kind gesungenen Engelsstimme im Finale… aber das Lied ist GROßARTIG!!! Wenn ich es höre, schmelze ich wie Schnee in der Sonne. Ich musste es mir eben gerade wieder abspielen und schwebe noch einen Meter über dem Boden.

        Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Ralf Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.