Was macht er jetzt?

Wie es aussieht, haben die USA einen neuen Präsidenten, Joe Biden. CNN und AP erklären Joe Biden zum Sieger der Präsidentenwahl vom vergangenen Dienstag. Diese Ankündigung ist jetzt nicht wirklich offiziell, aber CNN und AP würden sich schon ziemlich weit aus dem Fenster lehnen, wenn es noch Unsicherheiten bezüglich des Ergebnisses geben würde.

Was macht Donald jetzt? Er wird versuchen, Neuauszählungen zu veranlassen um die Ergebnisse zu überprüfen. In einigen Staaten ist es ja auch wirklich eng. Desweiteren hat er ja schon Klagen gegen die Briefwahl angedroht. Er sammelt dafür extra Geld, das muss man sich mal vorstellen. Und das Schlimme daran: Ein nicht unerheblicher Teil dieser Spenden soll zum Tilgen der Schulden für den Wahlkampf verwendet werden. Kampflos aufgeben, ich glaube, das kann er nicht.

Angeblich ist Donald Trump zum Golfen gefahren. Vielleicht wusste er da schon, dass er verloren hat und muss durch das Schlagen der Golfbälle seine Wut abreagieren.

Inzwischen hat Trump verlauten lassen, dass er den Sieg von Joe Biden nicht anerkennt. Das war ja zu erwarten. Angeblich hat Biden inzwischen die Stimmen von 290 (!) Wahlmännern hinter sich. Da hat Donald wohl keine großen Chancen, weiterhin im Oval Office residieren zu können.

Melania, pack schon mal die Koffer!

Was Donald Trump in 4 Jahren zerstört hat, lässt sich vermutlich nicht so schnell wieder reparieren.

8 Gedanken zu „Was macht er jetzt?

  1. Elke

    Melania steht sicher schon in der Warteschleife und ist froh, den Blödmann hinter sich zu lassen. Er kann ja jetzt mit seinen politisch aktiven Kindern ein Klagelied anstimmen 🤢. LG 🙋🏼‍♀️ Elke

    Antworten
  2. Ralf

    Ich seh das alles nicht so lustig. Dass der Außenminister öffentlich erklärt, der (ersten) Regierung Trump werde eine zweite folgen, dass das Finanzministerium ankündigt, Präsident Trump werde dem Kongress im Februar den neuen Haushalt vorlegen, dass Trump den Verteidigungsminister (den, der den Einsatz von Militär im Innern jüngst abgelehnt hatte), entlassen hat, das alles deutet auf einen bevorstehenden Putschversuch hin. Eine Befürchtung übrigens, die manche US-amerikanische Journalisten und sogar ein paar Generäle nicht für von vornherein unrealistisch halten.

    Antworten
    1. Hans-Georg

      Ich habe diese ominösen Hinweise auch gelesen. Auf der anderen Seite gibt es auch reichlich Hinweise, dass sein Umfeld die Wahl verloren gibt und man versucht, auf ihn entsprechend Einfluss zu nehmen. Habe gerade gelesen, dass selbst Anwälte, die mit Klagen befasst sind, vor Gerichten Rückzieher gemacht haben.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Ralf Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.