Nicht hilfreich

In diesen Zeiten melden sich viele Menschen zu Wort, die meinen, etwas zur Coronakrise zu sagen zu haben. Da ist z.B. die Frage, ob Nasen-Mund-Masken hilfreich wären. Die einen sagen ja, unbedingt. Und wenn dann vielleichteventuellgegebenenfallsunerumständen demnächst die derzeit geltenden Vorschriften gelockert werden würden, müsste man in der Öffentlichkeit, aber beim Einkaufen auf jeden Fall, diese Masken tragen. Dann gibt es die „Fachleute“, die behaupten, so ein Nasen-Mund-Dingens ist nur hilfreich, um nicht selbst zur Virenschleuder zu werden.

Ähnlich verhält es sich mit den Einweghandschuhen. OK, man schützt sich möglicherweise vor einer Schmierinfektion wenn man einen Einkaufswagen schiebt. Es wird aber auch gesagt, dass man mit den Dingern die auf dem Griff vorhandenen Viren auch mit den Handschuhen weiterverbreitet. Und schlimmer noch: Auf dem Gummizeugs leben die Viren viel länger als auf der Haut.

Derzeit geht es schon darum, wann und ob die Kontaktvorschriften gelockert werden könnten. Natürlich ist das eine Frage, die die Gastronomie und den Einzelhandel sehr interessiert. Und da kommen auch unterschiedliche Meinungen zutage. Also man sollte nach Ostern alles langsam wieder hochfahren, ungeachtet der aktuellen Zahlen von Neuerkrankungen. Die andere Seite sagt indessen, lieber nicht zu früh wieder auf den Normalzustand zuzusteuern, lieber erstmal abwarten, wie sich die Sache entwickelt.

Wenn sich alle, Politiker wie Mediziner und andere Fachleute, bzw. solche Menschen, die sich dafür halten, mit ihrer Meinung zurückhalten würden, wäre das viel hilfreicher als mit irgendwelchen Ideen und Prognosen umsichzuwerfen. Niemandem ist damit geholfen, sich jetzt eventuell darauf freuen zu können, am Wochenende nach Ostern den Grill anzuwerfen um Freunden im Garten ein Grillfest veranstalten zu können. Niemandem ist damit geholfen, nach wie vor von Zweifeln geplagt zu sein, wann es denn nun endlich wieder losgeht, ob die lange erworbenen Theaterkarten auch wirklich am Termin X eingelöst werden können, ob die schon vor langer Zeit gebuchte Urlaubsreise angetreten werden kann.

Nicht hilfreich sind auch jene Menschen, die in den sozialen Medien erzählen, in Word und/oder Bild, was sie am Tag 20 in Quarantäne machen oder nicht machen. Diese Leute benutzen das Wort Quarantäne, sogar vom lockdown ist manchmal die Rede, um so zu tun, als sei alles ganz schlimm. In Quarantäne befindet sich nur, wer wirklich an Corona erkrankt ist bzw. wer mit einer erkrankten Person Kontakt hatte.

Alle anderen Menschen dürfen sich in Deutschland immer noch frei bewegen, ihre Einkäufe erledigen um Klopapier, Nudeln, Mehl und Hefe zu hamstern. Sie dürfen joggen oder spazierengehen. Allein auf den Sicherheitsabstand ist zu achten.

Mein Mann und ich gehen in diesen Zeiten nicht mehr und nicht weniger raus, wir haben diesbezüglich unser Verhalten nicht geändert. Wenn wir Einkäufe haben, die man bequem in einer Tasche nach Hause tragen kann, lassen wir das Auto stehen und erledigen den Einkauf im nahegelegenen Supermarkt

Wir bleiben zu Hause – wie man es in den sozialen Medien oftmals lesen kann – nein. Wir weichen den Menschen aus, von denen wir meinen, sie würden uns zu nahe kommen. Wir waschen uns die Hände wenn wir nach Hause kommen, egal ob wir einkaufen waren oder mal einen Spaziergang gemacht haben. Das tut man doch sowieso – oder?

2 Gedanken zu „Nicht hilfreich

  1. City Immobilienmakler

    Ich finde es auch sehr problematisch, dass so viele vermeintliche „Experten“ ihren Senf dazu abgeben. Es ist sehr schwer zu unterscheiden bzw fast unmöglich was nun richtig/hilfreich ist und was nicht. Daher versuche ich einfach nur soziale Kontakte zu meiden.
    Liebe Grüße

    Antworten
    1. Hans-Georg

      Die sozialen Kontakte sind eher irrelevant. Aber die Meinung diverser Fachleute, die dann in den Medien kolportiert wird, ist das, was mich stört. Im Hinblick auf den Morgen stattfindenden Austausch zwsichen den Bundesländern und der Kanzlerin ist es schön sehr verstörend feststellen zu müssen, dass selbst die Länderchefs unterschiedlicher Meinung sind.
      Zusatz: Die url habe ich aus dem Kommentar gelöscht wegen anzunehmender Werbung für Ihr Unternehmen.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Hans-Georg Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.