ESC 2018 – Finale


Traditionell wird dieser Abend mit Freunden begangen und traditionell ist vorher das große Spargelessen. Manu hatte den Tisch sommerlich gedeckt. Auch auf der Terrasse blühte der Flieder. Während ein Teil der Gäste in der Küche rumwerkelte, standen die anderen herum und betrieben Konversation oder schauten von der Terrasse bei einem Glas Sekt über die Elbwiesen.

Gerade rechtzeitig zum Beginn der Übertragung aus Lissabon waren Spargel und Holsteiner Katenschinken verspeist und wir gruppierten uns um den Fernseher. Wer wird heute Abend gewinnen?

Bernd und ich hatten einen Favoriten, nämlich Dänemark. Nach der Bekanntgabe der Jurywertung lag Österreich auf dem 1. Platz. Bernd und ich schmiedeten schon Pläne, zum nächsten ESC nach Wien zu reisen. Aber daraus wurde dann doch nichts. Durch die Zuschauerstimmen verschob sich die Liste und auf dem ersten Platz landete Netta, eine schrille Henne aus Israel. Winkekatzen werden vermutlich in Kürze überall in Europa ausverkauft sein.

Für Cesár Sampson aus Österreich reichte es leider nur zum 3. Platz, mit unserer Reise nach Wien wird es also leider nichts. Nach langen Jahren der ESC-Dürre schaffte Michael Schulte für Deutschland einen beachtlichen 4. Rang. Rasmussen aus unserem favorisierten Nachbarland Dänemark landete auf Platz 9, immerhin.

Während der Show wurde auch in unserem kleinen Kreis deutlich, dass der Musikgeschmack sehr unterschiedlich ist, z.B. ernteten wir Kopfschütteln als wir uns als Dänemarkfans outeten. Und so ging es doch sehr lebhaft zu. Claudia hielt es kaum auf ihrem Stuhl während von dem einen oder anderen Freund gar nichts zu hören war. Egal, dieser Abend im Kreis von Freunden ist immer wieder ein Erlebnis.

Kaum, dass Netta den Siegertitel noch einmal präsentiert hatte, machten sich die meisten Freunde auf ihren Heimweg. Bernd und ich tranken im ganz kleinen intimen Kreis noch ein Schnäpschen bevor wir uns durch die Menschenleere kleine Stadt an der Elbe zu Fuß auch auf den Heimweg machten, ca. 3,5 km durch eine laue Sommernacht.

2 thoughts on “ESC 2018 – Finale

  1. Elke

    Klasse Bericht, schöne Fotos, ebenso schöne Deko…hatte schon drauf gewartet 😉. 5 Sterne gibt’s für das Gattenfoto 👏👏👏. Schööön. Worauf hat er gebissen? Oder lag’s am Ergebnis und der Sängerin (Beth-Ditto-Verschnitt; blöder Song)? Ich hab mich sehr gefreut, dass Michael Schulte soweit vorne gelandet ist. Hatte ich ihm gewünscht. Fand den Song direkt gut. Jetzt müsst Ihr nach Israel fahren 🛬(fliegen). Fragt sich nur, wie’s da mit dem Spargel-Menü aussieht. LG und noch einen schönen Restsonntag – Elke

    Antworten
    1. Hans-Georg

      Ja, die Gastgeberin hat ein Händchen für lockere Deko, ohne dass es überladen ist.
      Keine Ahnung, wovor es sich dem Gatten da geekelt hat, er weiß es selbst nicht mehr. Muss ja im Verlauf des Schnacks mit Claudia was gewesen sein. Dass ich ihn da so erwischt habe, ist echt Zufall.
      Und Israel, nö, da ist es bestimmt auch heiß und dann schüttelt es den Gatten wieder.
      Gute Fortsetzung mit dem Urlaub!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.