Mein Bauchgefühl


Ich kann niesen sag ich euch, das geht durch die Wände – wie man mir sagt, so laut ist das, wenn ich will. Ich merke das schon, wenn es in der Nase beginnt zu kribbeln, so ganz tief, und es hört nicht wieder auf. Ich flehe förmlich um Erlösung. Und wenn ich allein bin, dann lass ich dem Nieser dann seinen freien Lauf. Mit jemandem zusammen in einem Raum oder im Auto geht das nicht. Die Person würde vermutlich einen Herzinfarkt bekommen. In Begleitung anderer Personen muss ich mich zurücknehmen. Und selbst dann ist es so, dass ich es nicht komplett unterdrücken kann. Und der Nieser ist dann immer noch laut.

Wenn ich das Niesen komplett unterdrücken würde, was man der Höflichkeit wegen tunlichst machen sollte, hätte ich das Gefühl, als würde es mich innerlich zerreißen. So einen herranrollenden Nieser, lässt sich gar nicht unterdrücken. Bei anderen, eher spontanen Niesern, funktioniert das besser.

Und jetzt habe ich gelesen, dass das Unterdrücken von Niesern tatsächlich gefährlich sein und zu Verletzungen führen kann. Unbewusst bin ich also schon immer meinem Bauchgefühl gefolgt und lass es raus – wenn auch die Gläser im Schrank scheppern und die Nachbarn in ihrer Wohnung es hören. Mir egal, solange ich allein bin, lass ich es raus.

8 Gedanken zu „Mein Bauchgefühl

  1. Roberto

    *lach*
    Kämpfst Du auch mit einer Erkältung?

    Ich niese auch, wenn ich muß und lass mich da nicht abschrecken. Natürlich dämpfe ich es ein wenig wenn andere da sind, aber ich versuche nicht den Nieser wegzudrücken…. Wir sind Menschen, keine Roboter

    Antworten
  2. Elke

    Ach was, da tickst ähm niest Du genauso wie ich 😉. Da ich auf einem spießigen Nonneninternat zur Schule ging, wurde ich schon beim ersten Bombennieser zurecht gestutzt und verwarnt. Dieses Geräusch hätte ich künftig doch bitte zu vermeiden. Ich und vermeiden 😂. Ich lach mich schlapp…und dann mit einer extremen Pollenallergie. Soll heissen: von April bis August war Niesen mein ständiger Begleiter. Und, der gute Wille war da, aber ich habe es einfach nicht hinbekommen. Ich dachte, ich sterbe, wenn ich den Nieser unterdrücke. Und das ist heute immer noch so. ICH KANN ES EINFACH NICHT! Ich schick Dir dann schon mal ein freundliches GESUNDHEIT! LG Elke

    Antworten
  3. Angela

    Zuhause niese ich auch ungehemmt mit 120 Dezibel, im Büro versuche ich es dezenter *lach* Irgendwann las ich, dass der Druck beim Niesen so gewaltig ist und die Natur es so eingerichtet hat, dass sich die Augen beim Niesen automatisch schließen. Sonst würden sie heraus gedrückt. Brrrr.. schlimme Vorstellung.
    Herzliche Grüße
    Angela

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Hans-Georg Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.