Das geht gut los …

… mit der AfD. Und das Jahr ist noch soooo lang, Potenzial mit noch vielen Hasstiraden dieser und ähnlicher Art. Was ist passiert? Frau von Storch, die immer so aussieht, als würde sie zum Lachen in den Keller gehen, deren Frisur immer irgendwie rechts aussieht, hat sich Silvester bei Twitter geäußert.

Sie hat sich über einen Tweet der Kölner Polizei geärgert, die in mehreren Sprachen, auch in Arabisch, Neujahrsgrüße veröffentlicht hatte. Frau von Storch griff zu einer unmöglichen Wortwahl und sprach dabei von „… barbarischen, muslimischen, gruppenvergewaltigenden Männerhorden …“. Twitter ordnete den Tweet als „Hass-Inhalt“ ein und sperrte den Account von Frau von Storch für 12 Stunden. Die AfD reagierte empört darüber und sprach von Zensur.

Inzwischen hat die Kölner Polizei gegen Frau von Storch Anzeige erstattet wegen Verdacht auf Volksverhetzung. Recht so!

4 thoughts on “Das geht gut los …

  1. Irmi

    Hört diese Frau denn nie auf? Sie ist unmöglich
    und ich kann nicht verstehen, warum man sie
    überhaupt wahrnimmt.
    Es ist am besten, wenn man sie ignoriert.
    Ein zufriedenes und gesundes 2008 wünscht Dir
    Irmi

    Antworten
    1. Hans-Georg

      Ich habe mich auch oft gefragt, ob man diesen Verein und deren Mitglieder seitens der Medien ignorieren sollte. Ich weiss nicht, was besser ist – ignorieren oder aufzeigen, wes Geistes Kind diese Menschen sind?

      Antworten
  2. Elvira

    Ich hoffe, dass sich diese Partei selbst zerfleischt. Aber wir dürfen nicht vergessen, dass sie nicht nur einfach so plötzlich da war. Sie wurde gewählt. Nicht nur von einer Handvoll Rechter, sonder von vielen. Das macht mir Sorge. Die Plattform, die ihr gegeben wurde.

    Antworten
    1. Hans-Georg

      Sie ist immerhin stellvertretende Fraktionsvorsitzende, also ein nicht ganz unwichtiger Posten.
      Ich hatte gehofft, dass das Zerfleischen mit dem Austritt von Frauke Petry beginnen würde. Leider war das nichts.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.