Ich bin so cool!

Blitzermarathon am Freitgabend im Hamburger Stadtgebiet. Erwischt wurde u.a. ein Motorradfaher, der mit 152 km/h durch eine 60er-Zone raste, und das kurz vor dem Ende seiner Probezeit. Vielleicht ist es Glück für ihn, dass er erwischt worden ist. Andernfalls könnte es sein, dass er innerhalb der nächsten Wochen eins der Todesopfer ist, die in jedem Sommer bei den Motorradfahrern zu beklagen sind.

Die Motorradsaison hat ja gerade erst begonnen, das Wetter war in den letzten Tagen ideal für eine Ausfahrt. Es wird nicht mehr lange dauern und der erste tote Motorradfahrer wird irgendwo im Straßengraben liegen oder über einen Zaun hängen weil er sich und anderen beweisen wollte, was für ein cooler Typ er doch ist.

Ein anderer Fahranfänger wurde mit 190 km/h erwischt wo 80 km/h erlaubt sind. Er saß in einem Mercedes CLS. War das Papas Auto? Hat er sich den geliehen um seiner Freundin zu imponieren?

Ich gebe ja zu, dass ich mich auch nicht immer daran halte, was auf den Verkehrsschildern am Straßenrand steht, ca. 20 km/h bin ich manchmal schon darüber – wenn es die Verkehrslage erlaubt. Aber das, was die beiden Raser sich erlaubt haben, grenzt schon an versuchtem Mord. Oder Selbstmord wenn sich sich um den nächsten Baum wickeln

Bei den üblichen festinstallierten Blitzern ärger ich mich immer, wenn die vor mir fahrenden Fahrzeugführer lieber 48 km/h fahren statt der erlaubten 50 km/h. Wenn man knapp über 50 fährt, passiert ja auch nichts.

5 Gedanken zu „Ich bin so cool!

  1. Jane Blond

    Bisschen vom Thema ab, weil es um das Gegenteil geht … Ich überlege mir einen Autoaufkleber machen zu lassen, mit der Aufschrift: „Rechtsfahrgebot heißt rechts fahren zu müssen, wenn man nicht überholt. Verstöße werden geahndet mit 80,-€ Bußgeld und einem Punkt in FL.“
    Man könnte noch ergänzend dazuschreiben: „Und geschlichen werden darf links/in der Mitte auch nicht straflos!“
    Aber ich befürchte, dass beide Versionen für die Katz sind.

    Antworten
    1. Hans-Georg

      Ich ärger mich auch immer über die, die auf einer 3-spurigen Autobahn in der Mitte „dümpeln“. Und ja, wenn es die Situation erlaubt und ich denke, dass ich es einschätzen kann, überhole ich auch schon mal rechts.
      Ich habe auch schon mal recherchiert: Man MUSS da wohl nicht zwingend rechts fahren. Verstehen kann ich das trotzdem nicht, warum man in der Mitte fährt. Vermutlich ist es die Angst, irgendwann hinter einem noch langsameren Fahrzeug hängenzubleiben.

      Antworten
      1. Jane Blond

        Doch, das Gebot ist als Verbot zu sehen, weil ein dagegen Handeln ja bestraft wird. Ich glaube wenn mehr als 150m lange Lücken sind, musst du rüber. Oder waren es 250? Schon wieder vergessen. Du musst (!) also rechts fahren, wenn der Verkehr es zulässt. Die Bußgelder gegen einen Verstoß habe ich mir nicht ausgedacht. Behindert man andere, weil man in der Mitte oder rechts schleicht, gibt das also nicht nur Mecker … 80,-€ und ein Punkt. Kein Witz.
        Gab es neulich erst eine Diskussion im Radio, ein Polizist hat darüber aufgeklärt. Ich hatte das vorher schon mal gehört, wusste es aber nicht mehr genau. Als ich das hörte, wuchs das Bedürfnis nach erwähntem Aufkleber ;.)

        Antworten
        1. Hans-Georg

          Habe selbst noch mal geschaut. Scheint, als sei die Rechtssprechung verschärft worden. Als ich das letzte Mal geschaut habe, keine Ahung, wann das war, hieß es, man muss auf einer 3-spurigen Autobahn nicht zwingend rechts fahren. Habe da aber eben so eininge interessante Sachen zu gelesen.

          Antworten
          1. Jane Blond

            Wurde aber auch mal Zeit. Erst heute hatte ich da wieder einen Spezi. Den hätte ich am liebsten rausgewunken, und ihn gefragt, ob er das Wort Nötigung kennt, und ob er nicht denkt, dass er genau das gute 15 Minuten mit mir gemacht hat.
            Stur in der Mitte. Tempo gute 140km/h. Hat immer versucht mich zu überholen, wenn ich rechts rein bin. Was er nicht schaffte, er klebte in Höhe meiner Stoßstange fest, wodurch ich dann wieder Gas geben musste, um vor ihm ausscheren zu können.
            Am schlimmsten sind allerdings die Muttis, die mit 110 in der Mitte Gurken (Hurra, ich habs in die Mitte geschafft, da bleibe ich jetzt, weil ich sonst nur unter weiteren Schweißausbrüchen am nächsten LKW vorbeikomme, wenn ich wieder die Spur wechseln muss) und die man dann waghalsig überholen muss, indem man quer über alle Spuren wechselt. Auch das ist Nötigung. Auch das wird glücklicherweise mittlerweile geahndet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.