USB statt Gas


Ihr habt sicher alle schon mal ein Stabfeuerzeug benutzt, entweder selbst ein schickes Teil gekauft oder ihr habt es irgendwo als Werbegeschenk bekommen. Praktisch sind sie, besonders in der Weihnachtszeit um die vielen Kerzen anzuzünden. Und man kommt damit gut an die Kerzen in den Windlichtern ran ohne sich die Finger zu verbrennen.

So ein Stabfeuerzeug ist toll, solange denn Gas drin ist. Und genau das ist das Problem, das Gas. Man kriegt ein Stabfeuerzeug irgendwie nicht so richtig aufgefüllt. Entweder man bekommt kalte Finger weil das Gas an der Düse vorbeiströmt oder die Gasfüllung reicht nur für maximal 3 Zündungen. Und dann steht man wieder da und sucht die Zündhölzer oder ein anderes Feuerzeug.

Bei uns im Haushalt befinden sich 4 Stabfeuerzeuge unterschiedlicher Herkunft. Alle Feuerzeuge sind leer, alle Feuerzeuge lassen sich nicht auffüllen, egal ob die Einstellung für die Flamme hoch oder niedrig ist. Und die Gasflasche ist trotzdem leer.

Ich hatte mir schon vorgenommen, 2 dieser Feuerzeuge mitzunehmen wenn ich örtlichen Tabak- und Getränkegeschäft neues Gas kaufen will um sie dort dann auffüllen zu lassen. Da sind doch Fachleute, die müssen das doch können. Aber dann entdeckte ich an der Warenwand einer bekannten Kaffeefirma ein Lichtbogenfeuerzeug, aufzuladen via USB-Anschluss. Wie jetzt? Kommt jetzt Gas aus dem PC? Nein, das Teil funktioniert sozusagen elektrisch. Das Feuerzeug war aber nur eins für Raucher, also so ein kleines für die Hosentasche.

Sowas muss es doch als Stabfeuerzeug geben. Ich erzählte meinem Mann davon, der gleich das ganze große Netz durchforstete und fündig wurde. Und jetzt werden die alten Gasdinger entsorgt. Jetzt haben wir ein Lichtbogenfeuerzeug von Tesla (man kann damit nicht über die Straßen fahren) welches mittels vorhandener Ladegeräte an der Steckdose gefüllt wird. Und nein, bei uns kommt kein Gas aus der Steckdose. Da kommt Strom raus!

Ob man damit Grillanzünder entzünden kann bleibt abzuwarten. Aber dann gibt es ja noch lange Zündhölzer.

Auf dem obigen Foto ist das Feuerzeug betriebsbereit, d.h. die beiden Kontakte, zwischen denen sich der Lichtbogen bildet, sind ausgefahren. Wenn dann ein kleiner Knopf gedrückt wird, entsteht in dieser „Gabel“ der Lichtbogen mit dem die Kerzen entzündet werden.

7 Gedanken zu „USB statt Gas

  1. Martha-Maria Meier

    Vielen Dank für den Tipp!
    Wollte ein USB-Feuerzeug bestellen; ist natürlich vergriffen. Aber man hat ja Zeit!
    Gesegnetes, frohes Fest, und ein gesundes, gutes und friedliches Jahr 2017
    wünsche ich dir und deinem Mann
    Gruß Martha-Maria

    Antworten
  2. Hans-Georg

    Wie erwähnt, ich habe so ein Feuerzeug im Kaffeegeschäft entdeckt, du weisst, die Marke, die mit ganz vielen anderen Dingen handelt und man den Eindruck hat, dass Kaffee nur noch ein Nebenartikel ist. Aber die Sachen sind gut. Es war allerdings nur ein kleines Feuerzeug, für Raucher.
    Auch für dich wünschen wir alles Gute für 2017.

    Antworten
  3. Maximilian

    Einfach super diese Teile! Ich hatte Jahrelang ein Zippo Feuerzeug gehabt, jetzt aber bin ich ein absoluter Fan der Elektro Feuerzeuge! Einfach herrlich 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Maximilian Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.