Die Wut auf Paketdienste

Vor 2 Wochen ist es das erste Mal geschehen: Eine ankündigte Sendung befand sich mit dem Paketdienst DPD „in Zustellung“, ich war zu Hause und wartete, dass es klingelt. Über den Link zur Nachverfolgung musste ich plötzlich lesen, dass ich vor 10 Minuten nicht angetroffen worden bin und eine Benachrichtigung erfolgt sei. Im Briefkasten fand ich natürlich keine Benachrichtung, hatte ich auch nicht erwartet. Da hatte es doch glatt ein Zusteller von DPD nicht für notwendig erachtet, in diese Straße überhaupt hineinzufahren.

Natürlich, was will man auch anderes erwarten, hat DPD nur eine kostenpflichtige Hotline, aber auch die Möglichkeit, sich über ein Kontaktformular an DPD zu wenden, was ich dann umgehend tat und mich beschwerte, mit dem Hinweis, dass ich den Absender der Ware ebenfalls informieren werde. Umgehend erhielt ich eine automatisch generierte Nachricht, dass man sich um mein Problem kümmern werde.

Dann informierte ich den Absender, auch da erhielt ich erstmal eine automatische Antwort. Nachmittags gegen 15 Uhr informierte mich der Absender, dass die Sendung heute noch zugestellt werden würde. 10 Minuten später klingelte es: Ein sachlich-mürrischer Zusteller überreichte mir das Paket, ohne dass ich etwas unterschreiben musste. Na, dem hatte man ja wohl mal die Hammelbeine langezogen.

Ende letzter Woche bestellte ich wieder was online, 2 Absender – 2 Paketdienste: DPD und GLS. Die Zustellung war jeweils für gestern, Montag angekündigt. Die Sendung per DPD war den ganzen Tag „in Zustellung“, die Sendung per GLS wurde um 10:22 Uhr im GLS-Zentrum eingelagert und wird am „neu vereinbarten Termin zugestellt. Mich hatte man gar nicht gefragt, mit mir hat man nichts vereinbart.

Heute morgen, ca. 10:00 Uhr, es klingelt: DPD brachte die erste Sendung. Wow, toll, das hat dann ja heute geklappt. Sekunden später eine Email von DPD: Ihr Paket ist da. Toll, als wenn ich das nicht wüsste, hab das ja schon mal ausgepackt. Muss ich DPD jetzt dankbar sein? Also es geht doch!

11:38 Uhr eine Mail von GLS: „Das Paket konnte leider nicht an die gewünschte Adresse zugestellt werden.“ -ohne Angabe von weiteren Gründen. Huch! Ich loggte mich in die Sendungsverfolgung ein. Da stand dann, dass ich angeblich nicht angetroffen wurde. Da passiert mir mit GLS das Gleiche, was mir letztens mit DPD passiert ist. Ich könnte die Wände hochgehen.

Und was macht der unzufriedene Kunde: Er schreibt sofort an GLS und an den Absender.

Das hat auch hier was geholfen: Um 12:45, während ich diesen Artikel schreibe, klingelt es, mir wurde die Sendung gebracht! Als ich zurück am Rechner bin, habe ich eine Mail vom Absender: Man geht davon aus, dass heute ein 2. Zustellversuch unternommen wird. Inzwischen ist auch die Nachricht von GLS eingetroffen, dass ich ein Paket bekommen habe.

Viele Kunden haben ja ähnliche Problme mit DHL. Das kann ich ganz und gar nicht bestätigen. Der DHL-Zusteller ist sehr nett, gibt Sendungen auch bei Nachbarn im Haus ab und hinterlässt eine Benachrichtung im Briefkasten. Besser geht es nicht!

8 Gedanken zu „Die Wut auf Paketdienste

  1. Elke

    Diese Erfahrung habe ich auch gemacht. Mit DHL geht das jetzt so gut, daß ich nur noch, wenn es der Versandhandel vorgibt, durch andere Zustelldienste versenden lasse. Und mit DPD hatte ich ja die irrwitzige Dessous-Zustellung😂. LG und immer schön entspannt bleiben – Elke

    Antworten
    1. Hans-Georg

      Die Zusteller vergessen anscheinend, dass man dank des Service ihrer Dienste alles ganz easy nachverfolgen kann. Die meisten Kunden nehmen das wohl alles klaglos hin, was sich die Zusteller leisten. Aber man sieht ja, dass es was bringt, sich zu beschweren, und das nicht nur bei den Paketdiensten sondern auch bei deren Auftraggebern, denn die bringen ja das Geld.

      Antworten
  2. Danny

    Irgendwie kommt mir das bekannt vor… 🙁

    Ich achte darauf, dass Bestellungen mit DHL geliefert. Lieber bestelle ich nicht, als mich nochmals auf DPD einzulassen. Zur DHL-Packstation kann ich, wenn immer ich will. Das ist die praktischste Variatene!

    Antworten
    1. Hans-Georg

      Leider kann man nicht immer darauf Rücksicht nehmen, ob DHL liefert oder ein anderer Dienst. Es gibt Waren, die nur von einem Händler angeboten werden. Das musste ich gerade bei der letzten Bestellung feststellen.
      Eine Packstation ist sicher praktisch, aber wenn ich da was abholen würde, müsste ich mich in den Wagen setzen und ggf. ein schweres Paket mit Weinflasch in den Kofferraum wuchten und zu Hause wieder herausheben. Gut, dass passiert nicht jede Woche, so viel Wein trinken wir nun auch wieder nicht. Aber der DHL-Bote bringt mir das auf Wunsch gleich in den Keller statt erst in die 3. Etage.

      Antworten
  3. Annelie

    Ich bestelle nur noch wenn mit DHL geliefert wird. !
    Bei allen anderen Diensten mache ich die gleichen Erfahrungen wie du. Auch Hermes ist hier gruselig.
    Schon das ungepflegte Aussehen und die Unhöflichkeit des hiesigen Zustellers ist eine Zumutung.
    Ich habe deswegen den Hundefutterlieferanten gewechselt weil der hermestyp nicht bereit war mir das schwere Paket in den ersten Stock zu tragen und es einfach 2x unten im Laden abgestellt hat, obwohl ihm dort gesagt wurde, ich wäre oben in meiner Wohnung.
    Der Versender allerdings meinte dazu nur: für ihn wäre hermes am besten – er würde nicht deswegen wechseln ! Tja, dann wechsle eben ich – der nette DHL Mensch trägt alles klaglos sogar bis in meinen Abstellraum seitdem er meine arthritischen Hände gesehen hat ! Dafür gibt es dann manchmal ein Stück Schoki .. 😉
    Liebe Grüsse an euch zwei !

    Antworten
    1. Hans-Georg

      Positiv in meinem Fall ist ja, dass die beiden Dienste dann später doch noch gekommen sind, vermutlich gab es Druck von oben.
      Manchmal ist es aber nicht eine Frage des Preises, wo man kauft. Manchmal hat nur ein Anbieter genau das Teil, was man benötigt. Das war hier lieder der Fall.
      Über Hermes kann ich nichts nachteiliges sagen. Frau Hermes, die hier immer ausliefert, ist sehr zuverlässig.

      Antworten
  4. Arne

    Habe das geschilderte Szenario schon bei jedem Paketdienst erlebt – außer UPS.

    Das sind meiner meiner nach die zuverlässigsten.

    Wie es aussieht, wurde wegen mir vor kurzem ein Mitarbeiter der DHL versetzt oder gefeuert. Es ist mir aber auch egal – er soll halt seinen Job machen!

    Antworten
    1. Hans-Georg

      UPS kommt hier eher selten. Kann ich nichts zu sagen.
      Die besten Erfahrungen machten wir mit DHL, ist aber wohl auch immer eine Frage der Persönlichkeiten der Zusteller.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.