Deutliche Worte

Die Deutsche Bank ist mir schon seit vielen Jahren sehr suspekt. Immer wieder geriet sie in die Schlagzeilen, zuletzt in der vorigen Woche: Es sähe sehr ernst aus um die Bank.

Jahrelang haben sie die Banken bereichert, und das ging nicht immer mit rechten Dingen zu. Und nun wird es eng, auch wenn wohl die ganz große Milliardenstrafe in Amerika abgewendet werden konnte. Wer einigermaßen bei Sinnen ist, sollte die Geschäftsbeziehung mit der Bank beenden, ist meine Meinung.

Wirtschaftsminister Gabriel findet deutliche Worte:
„Ich mache mir Sorgen um die Menschen, die bei der Deutschen Bank arbeiten“, sagte er. „Das Szenario ist, dass Tausende Menschen ihre Arbeit verlieren werden. Sie tragen jetzt die Verantwortung für den Wahnsinn, der betrieben wurde von verantwortungslosen Managern.“

Genau das ist der Punkt, egal ob es sich um Banken oder andere Großkonzerne handelt: Wenn gespart werden muss, wird es auf dem Rücken der Mitarbeiter ausgetragen. Die Manager haben ja ihre Schäfchen im trocknen durch ihre millionenschweren Gehälter.

Ich wünsche mir, dass Politiker immer klartext reden, egal um was für ein Thema es sich handelt. Es ist schon bemerkenswert, dass ausgerechnet der Wirtschaftsminister von „verantwortungslosen Managern“ redet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.