Fassungslos

Ich fasse es nicht: Fast ein Viertel der Stimmen bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt enfallen auf die AfD (Ausländerfeinde für Deutschland)! Die Dumpfbacken sterben wohl nie aus.

Es wird nicht einfach werden für die CDU, eine regierungsfähige Mehrheit zusammen zu bekommen denn Grüne und FDP sind im Moment noch Wackelkandidaten, will sagen: Es ist noch unsicher, ob sie im Landtag vertreten sein werden.

3 Gedanken zu „Fassungslos

  1. Anne

    18,5% in meinem Wahlkreis, also noch mehr als im Ba-Wü-Landesdurchschnitt. Weia.
    Hier ist normalerweise „die Welt noch in Ordnung“, ländlich, recht wohlhabend, traditionsbewusst. Mit „Dumpfbacken“ allein ist es also leider nicht erklärt. Hier ein langer Text mit einigen Erklärungsversuchen. Besonders bedenkenswert (und erschreckend – heißt also, das das so schnell nicht wieder verschwindet…) finde ich die gezogene Parallele zur Entstehung von Grünen und AfD.
    http://www.zeit.de/2016/12/alternative-fuer-deutschland-waehler-profil-afd-uwe-junge/komplettansicht

    Antworten
  2. Hans-Georg

    Die meisten AfD-Wähler haben ihr Kreuzchen vermutlich wegen der Flüchtlingspolitik gemacht. Sie sollten nicht so blind sein und sich nur allein damit auseinanderzusetzen. Wenn man die Wahlprogramme dieses Sumpfes liest, geht es denen tatsächlich um rechtes Gedankengut und darum, einige Errungenschaften, über die wir froh und glücklich sind, wieder zurückzuführen, sozusagen das Rad zurückzudrehen. Allein das muss man seitens der etablierten Parteien den Menschen in Deutschland klarmachen, ihnen die Augen öffnen. Aber die AfD-Wähler werden das nicht verstehen befürchte ich. Die sehen nur das Thema „Flüchtlinge“, ein Thema, welches sie greifen können.
    Zum Glück ist in Sachsen-Anhalt eine Regierungsbildung möglich.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Hans-Georg Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.